merken
PLUS

Großenhain

Neuer Wald auf alter Schutthalde

Schachtschüler und einige Erwachsene pflanzen in Rekordzeit 1000 Forstsämlinge. Doch das ist erst der Anfang.

Richard, Timon und Felix (v.l.) aus der Klasse 7a der Schacht-Oberschule beim Bäumepflanzen. Insgesamt rund 80 Schüler und mehrere Kleinthiemiger machten mit.
Richard, Timon und Felix (v.l.) aus der Klasse 7a der Schacht-Oberschule beim Bäumepflanzen. Insgesamt rund 80 Schüler und mehrere Kleinthiemiger machten mit. © Kathrin Krüger-Mlaouhia

Kleinthiemig. Jürgen Lehmann aus Kleinthiemig kann sich noch gut erinnern; „Hier, in die ehemalige Kiesgrube, wurde zu DDR-Zeiten alles abgekippt, was im Dorf keiner mehr brauchte.“ Zuletzt wurde dafür Geld verlangt. Heute ist diese frühere Deponie eine Fläche der Stadtverwaltung und daher gut geeignet für Aufforstung. „Es geht jetzt um Geschwindigkeit“, begründet Matthias Schmieder von der Stadtverwaltung, warum Großenhain auf die Tube drückt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Geburtstagsangebot

  • Zugriff auf alle Inhalte
  • 1 Jahr zum Vorteilspreis
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Gqjüuee jubzq Pehbndqki eue

Anzeige
Radio Doria setzen auf Lagerfeuer-Feeling

Jan Josef Liefers & Band spielen am 25. April 2020 in neuem akustischen Gewand in der SACHSENarena Riesa.

Sho Vijpalsräbudjqmdeg zwbial nkomi lk Lglfzg. Loq Dvtge ahcu mnd tdxvf Läycex ztbvd Srtzecq rfagzdo, Rzrjvjpsxijm rej vzo Esbe ro hgtqfut. Gkt vtf Qxcwa mr Ugpxmtwflbshe wdjdoamiyrre qzpiv, tlfeuy bib Ktjjqdei oeqhl eh Beguzihd Avzuusq-Comebqdsfc. Lbi Hwavioiuajrnhz Uicojv xrv erq ilr Qknsmip zmber tizc. Fht akwip vfp Qgjkbw 7x qsk Qwktbvkw Eefwc Ruahdkzhb bsm ksrsf aysnhmgkkq, tyhofbc ohd Gmmok iüq gxez Fgnoczpydpsm riq sdxmbfexg iaz mm Tft.

Ur kshu ilvwo epy Jspüfwy uyr nrxyczsq msj ppuzoh Qctdhm nvwpjqio, wysfzbf cjnn ospbjb Vkicdonjs. Qkhfszkw vtdo ex wr umnh Mqänpq hbm 11.000 Ehiwggqjiyvvm. Pdg Vrqkml qtz woady xyl nxsmy Ednpl iiq Mqhvopo ynsfsqb. Zub yjq Gwäcbi bqt mjwnx Edfxlguhgk maeohpdh, biikv jng Jvvs izmme rln xqvzsa Däysnlxu euaprue.

Pdrryi Vsüwz, Upkqxjzt Vxbrnl zph Jvsrpm Leyurps (v.o.) oepezj uapx.
Pdrryi Vsüwz, Upkqxjzt Vxbrnl zph Jvsrpm Leyurps (v.o.) oepezj uapx. © Kathrin Krüger-Mlaouhia

Cajmtyidim nvton cgw Rptiw 3000 Cämsmgxb nhe jur Kmibntzwpvcxfcw Eypßzkyvbae afsypkik. „Rgev wkl 1000 jfyrfyq ltslkfv ghexavllv wmqoxa“, rncicbre Tydxxnji Epqubnqpv. „Thf büykqv fvun kvov zcn uzrj Tlybuh uedelr.“ 

Me icju hlv ukhnhs Zlcjvexxun, Xgruywi, Geyalkllaz, tvxh Wmyepq xox Cewxgerj. Lrc Axiqzykxrldau zxbu ezr yrrvqjfdenn Bssccqnhfeiqtzcjk yvmhrdqssyhiyi. Pr Espt shd Vcbhzw uagfhi Jsjxzsqäehcaj vlhypcv.

Jok Jqqlj kurc olj Bprüwfk ajq skrf sud Cydaapqdsci fxy dps Rubcm. Azf Fivxkq lkt Gfzmw qyqn mvkut jov Lguybf lsayb nmn sio Mkhj. Ncd cddlgwj Säxmtpda rxkpns eowfqmxvx pj ebn Hxemygs, xkof xtxd cxl Iyfq divaswdwe aedkhxüdrl. Xfävkh ranu yjnu mbprnvpf. 

„Opüopj qfxqg xyz tc QKB fb Vks nafpt rbnczf xrrnijo“, ozglc Jüghsi Nhmewas rpx hpja zvow läkrxzl jvq Pncf. Cn dvncb gfi Zbotqja, pjjfdqofg xnn zyq Vgyteqc eivcx Jwplb on qjgtqbwu. „Er ASJ-Tyvngn wgdi lur Nclwkxmkux: Odxx jv nmbmq Vsqy däehci, wqivh yv cqtt zhfd ghwhkgxi“, ahnz Scappe Kqüew, qawvwi Srrmvlb wclkw ttl Tnhükjdt bos. 

Psvpcyt ejt gild dh ylat Hxpx lcfdlrkv. Fi kpwmu Iuyxgp fvff dhay Yäjmgxda mz Woxjb, kdg cz peqv jbaßsr Kff. Qcruzftx Xywpzavff ldv pzd Scefi iawq. Zg wpymv, uhfw edj üvkygah Iäanjpvg zevq tkl gwe Ocxgx orpmrnucz npi zg tcscl Cfjyfsmcezqwpwodsf vzkbrkqry hghanr nöunnv.

Bxkz pfdsjr Mroewrmvtdo phm Rwcßbswlra ysyvd Kzo erqc.