SZ +
Merken

Neues Baugebiet in Kreischa

Die Kreischaer Gemeindeverwaltung treibt das Wohngebiet an der Baumschulenstraße am Ortsausgang von Gombsen weiter voran. In seiner Sitzung am Montag berät der technische Ausschuss unter anderem über den Vertrag mit dem Investor.

Teilen
Folgen

Die Kreischaer Gemeindeverwaltung treibt das Wohngebiet an der Baumschulenstraße am Ortsausgang von Gombsen weiter voran. In seiner Sitzung am Montag berät der technische Ausschuss unter anderem über den Vertrag mit dem Investor. Auch über neue Einwände wird beraten. Die eingegangenen Hinweise seien aber unbedeutend, sodass der Bebauungsplan nun fertiggestellt und als Satzung beschlossen werden kann, heißt es in der Vorlage.

Auf der etwa einen Hektar großen Fläche an der Baumschulenstraße will die Firma Bau-Wolf Flächen zwischen 700 und 1 400 Quadratmetern schaffen. Ein Mehrfamilienhaus mit zwei bis drei Wohnungen sowie acht Einfamilienhäuser sollen Platz haben. Im Baugebiet müssen sämtliche Medien verlegt werden: Strom, Wasser, Abwasser. Zudem muss eine Anliegerstraße gebaut werden, die als Einbahnstraße geplant ist.

Über den Bebauungsplan entscheidet der Gemeinderat Mitte Juni. Stimmt er zu, wird der Entwurf den Behörden, die zuletzt Einwände hatten, erneut vorgelegt. Dann ist nur noch die Genehmigung des Landkreises notwendig, bis die Arbeiter und Bagger am Ortsausgang von Gombsen anrücken können. Frank Schöning hofft, dass die Arbeiten nun spätestens im Sommer beginnen können. (SZ/sca)