merken

Radebeul

Neues Haus fürs evangelische Schulzentrum

In Eigenregie eine Schule bauen – das braucht nicht nur Geld, sondern auch viel Mut. Schon in der Baugrube gab es dort einige Überraschungen.

Das große Erdloch in der Wilhelm-Eichler-Straße ist der Vorbote für den Bau eines neuen Schulhauses, der bald starten soll. Ab August wird der Kran dort stehen. © Norbert Millauer

Radebeul. Wer in den letzten Wochen durch die Wilhelm-Eichler-Straße gekommen ist, dem fiel sicherlich die große Baugrube links neben der Schule auf. Dort, wo bis vor Kurzem noch alte Garagen standen, soll in den nächsten Monaten ein ganz neues Schulhaus entstehen. 400 Quadratmeter Grundfläche, drei Geschosse. Mit einem Verbindungsgang zum alten Gebäude.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden