merken
PLUS Bischofswerda

Neukirch: Preis für Bauland steht fest

Nahe der Oberschule ist Platz für 15 neue Eigenheime. Im Vergleich zu anderen Gemeinden sind die Grundstücke günstig.

Die Gemeinde Neukirch setzt auf Zuwachs und erschließt ein neues Wohngebiet.
Die Gemeinde Neukirch setzt auf Zuwachs und erschließt ein neues Wohngebiet. © Steffen Unger

Neukirch. Für ein Mindestgebot von 51 Euro pro Quadratmeter  wird die Gemeinde Neukirch die Grundstücke im neuen Eigenheimstandort "Am Valtenberg" verkaufen. Dieser Preis wurde jetzt vom Gemeinderat mehrheitlich beschlossen. Damit werde man nun in die Vermarktung gehen, sagt Bürgermeister Jens Zeiler (CDU). 

Die Erschließung des Eigenheimstandortes nahe des Schenkenweges in der Ortsmitte hatte nach Ostern begonnen.  Es entstehen 15 Baufelder für Wohnhäuser mit Grundstücksgrößen zwischen 730 und 1.530 Quadratmeter. Dafür wird vom Bönnigheimer Ring aus eine Erschließungsstraße für das neue Wohngebiet gebaut. Erschlossen und vermarktet werden die Baugrundstücke durch die Gemeinde selbst. Bis zum Herbst soll die Erschließung abgeschlossen sein. 

Anzeige
Kleine und große Wünsche erfüllen
Kleine und große Wünsche erfüllen

Ob neue Möbel oder neues Auto: Mit einem Privatkredit müssen solche Anschaffungen nicht warten.

Was andere Gemeinden fürs Bauland verlangen

Städte und Gemeinden müssen Bauland jetzt gegen Gebot verkaufen. Die 51 Euro für Neukirch liegen im Oberland im mittleren Bereich. Sohland bietet Baugrundstücke im neuen Wohngebiet "Kälbersteinblick" für 48 Euro an. Für ein geplantes Wohngebiet an der Putzkauer Straße in Schmölln liegt der Kaufpreis aktuell bei 55 Euro.

Teurer ist es im Umfeld der Landeshauptstadt Dresden. In Großharthau zahlt man zwischen 75 und 85 Euro für den Quadratmeter erschlossenes Bauland. Im privat erschlossenen Wohngebiet "Am Marienberg" in Burkau liegen die Grundstückspreise bei 75 Euro.

Der Eigenheimstandort "Am Valtenberg" in Neukirch ist eins von drei großen Wohnungsbauprojekten in der Oberlandgemeinde, die in diesem Jahr verwirklicht beziehungsweise begonnen werden sollen. Die anderen beiden Vorhaben betreffen den Mietwohnungsbau durch eine Bautzener Immobilienfirma. Sie will am Bönnigheimer Ring sieben Reihen-Einfamilienhäuser sowie gegenüber an der Parkstraße drei Mehrfamilienhäuser mit jeweils sechs Wohnungen errichten.

Mit dem kostenlosen Newsletter "Bautzen kompakt" starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bischofswerda