SZ +
Merken

Neustadt unterstützt private Haussanierer

Die Stadt Neustadt unterstützt mit einer Finanzspritze private Hauseigentümer, die ihr Gebäude im Stadtzentrum sanieren lassen. In der letzten Stadtratssitzung wurde ein Zuschuss in Höhe von maximal 35000Euro bestätigt.

Teilen
Folgen

Die Stadt Neustadt unterstützt mit einer Finanzspritze private Hauseigentümer, die ihr Gebäude im Stadtzentrum sanieren lassen. In der letzten Stadtratssitzung wurde ein Zuschuss in Höhe von maximal 35 000 Euro bestätigt.

Davon werden 20 000 Euro auf dieses und 15 000 Euro auf das kommende Jahr verteilt. Festgelegt wurde auch, wofür das Geld eingesetzt werden soll. Der Sanierungszuschuss ist für das Grundstück am Obergraben 4 in Neustadt geplant. Auf dieser Fläche stehen drei Gebäude, die auch gewerblich genutzt werden und modernisiert werden müssen. An zwei Häusern müssen die Dächer und teilweise die Fassaden instand gesetzt werden. In dem dritten Objekt müssen die Fenster und die Eingangstür ausgetauscht werden. Außerdem soll der denkmalsgeschützte Zaun erneuert werden. Der Eigentümer wird die Projekte schrittweise umsetzen. Die Bauarbeiten sollen in diesem und im kommenden Jahr vonstattengehen.

Mit der Ausweisung des neuen Stadtumbaugebietes „Nördliche Innenstadt“ wurde für die Eigentümer in diesem Teil der Innenstadt die Möglichkeit geschaffen, private Sanierungsmaßnahmen an ihren Gebäuden mit Mitteln des Bund-Länder-Programms „Stadtumbau Ost – Programmteil Aufwertung“ zu fördern. (SZ/kal)