merken

Sebnitz

Neustädter Original am neuen Mietshaus

Hermann Caspar hat einen Ehrenplatz am WWGN-Gebäude erhalten. Das Haus selbst ist eine Premiere.

Kunstmaler Rico Nitsche malt das „Neustädter Original“ Hermann Caspar an die Außenwand des neuen Mietshauses.
Kunstmaler Rico Nitsche malt das „Neustädter Original“ Hermann Caspar an die Außenwand des neuen Mietshauses. © Daniel Schäfer

Er war der Weihnachtsmann, der Brezelmann und viele Jahre lang der Leiter des städtischen Bauhofes in Neustadt: Hermann Caspar. Jetzt wurde das stadtbekannte Unikat als Gemälde an der Hauswand des neuen Mietshauses auf der Rosengasse verewigt. Gemalt wurde das Bild in den letzten Wochen vom Kunstmaler Rico Nitsche, der hauptberuflich als Baggerfahrer tätig ist. Hinter Hermann Caspar soll nun noch eine fröhliche Kinderschar entstehen, sagt der Geschäftsführer der Wohnungsbau- und Wärmeversorgungsgesellschaft (WWGN), Matthias Scholze.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden