merken
PLUS Radebeul

Neustart für Barkultur in Coswig und Weinböhla

Die Barbesitzer Ralf Worm und Ronny Leonhardt bauen mit ihrem Team während der Corona-Krise zwei Dorfkneipen zu echten Bars um.

Ronny Leonhardt, Inhaber der „Longhorn Bar“ in Weinböhla, hat mit Unterstützung die Einrichtung neu gestaltet.
Ronny Leonhardt, Inhaber der „Longhorn Bar“ in Weinböhla, hat mit Unterstützung die Einrichtung neu gestaltet. © Arvid Müller

Von Julian Wolf

Weinböhla. Fangen wir mal einmal in Weinböhla an, wo auf der Dresdner Straße die „Longhorn Bar“ von 2016 bis 2019 unter der Leitung von Dirk Rabe florierte. Eine beschauliche Dorfkneipe mit dem Thema Sport und Spiel entwickelte sich auf Vorschlag von Ronny Leonhardt, der in den vergangenen Jahren dort als Barkeeper hinter dem Tresen arbeitete. Obwohl die Bar Anklang bei den Weinböhlaern fand, wurde jedoch klar, dass eine Renovierung des Ladens unabdingbar ist.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Ein häufig gesehener Gast der Bar, Unternehmer Ralf Worm, entschied sich im Oktober 2019 dazu, die Kneipe gemeinsam mit dem Barkeeper Leonhardt zu übernehmen und umzugestalten. Vorerst wurde die „Longhorn Bar Weinböhla“ im alten Design geöffnet, doch dann kam die Corona-Krise.

Die Krise schien für die beiden Eigentümer wie eine Art Segen gewesen zu sein. Aufgrund des täglichen Bar-Betriebs wäre eine komplette Renovierung des Longhorns undenkbar gewesen, und Umbauten, die nur Stück für Stück passieren könnten, hätten viel Zeit in Anspruch genommen. 

So haben Worm, Leonhardt und ihr Team die Chance genutzt, gerade in der Krisenzeit noch aktiver zu werden, als sie es vorher schon waren. „Wir wollen Old School und Moderne zusammenbringen. Natürlich sind wir auf dem Dorf und können keine Cocktailbar hier eröffnen, aber Leute, die in eine Kneipe gehen wollen, sollen sich hier dann genauso wohlfühlen können, wie Gäste, die sonst eine etwas gehobenere Bar besuchen“, erzählt Leonhardt. 

Das spiegelt sich dann auch im Getränke-Angebot wider: „Wir bieten zum Beispiel Bier, Wein und Spirituosen an, die sehr bezahlbar für die Gäste sind, haben aber auch gleichzeitig Getränkespezialitäten von Gin und Rum im Angebot, die im hochpreisigen Segment angesiedelt sind.“

Noch im Umbau zu einer Bar, das ehemalige „Arnolds Eckstübl“ in Coswig
Noch im Umbau zu einer Bar, das ehemalige „Arnolds Eckstübl“ in Coswig © Arvid Müller

Parallel zu den Umbaumaßnahmen in Weinböhla geschieht die Renovierung des neu erworbenen „Longhorn Coswig“. Wo früher die Kneipe mit dem Namen „Arnolds Eckstübl“ bestand, soll die zweite Longhorn-Bar entstehen, mit ähnlichem Aussehen und ähnlichem Konzept. 

„Die Übernahme erfolgte am 10. März, also genau vor dem Ausbruch der Corona-Krise“, teilt Leonhardt der Sächsischen Zeitung mit. „Auch hier setzen wir wieder auf unsere Grundpfeiler wie in Weinböhla. Bar-Atmosphäre, Spiel und Sport. Die Erweiterung wollten wir unbedingt. Es gab vor der Corona-Krise schon ein großes Kneipensterben und nach der Krise wird es noch schlimmer. Wir wollen dagegen angehen und den Leuten bezahlbare Begegnungsstätten bieten.“

Wann die beiden Kneipen nun eröffnen, war bislang unklar. Zumindest die Weinböhlaer wollte Worm noch in dieser Woche aufschließen. Angekündigt hatte er auch eine Eröffnungsparty und musikalische Live-Darbietungen. In der Neucoswiger Straße 1 am ehemaligen „Eckstübl“ in Coswig dagegen wird noch saniert und umgebaut.

Auch stehen mögliche Longhorn-Bars in Meißen, Radeburg und Großenhain auf dem Radar der beiden Kneipiers. Aber bis es so weit ist, sollen die Bars in Weinböhla und Coswig erst einmal funktionieren.

Weitere Informationen und Updates gibt unter  www.facebook.com/LonghornBarWeinboehla.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul