SZ +
Merken

Nicht erst damit anfangen

Radebeuler Schulen erfolgreich im Anti-Nikotin-Wettbewerb Landkreis. "Lass dich nicht für dumm verkaufen, Tabak ist der Killer!" Unter dieser Überschrift steht der Weltnichtrauchertag am morgigen Mittwoch.Mindestens ein Drittel der Bundesbürger und etwa 13 Prozent der 13-Jährigen sind Raucher.

Teilen
Folgen

Radebeuler Schulen erfolgreich im Anti-Nikotin-Wettbewerb

Landkreis. "Lass dich nicht für dumm verkaufen, Tabak ist der Killer!" Unter dieser Überschrift steht der Weltnichtrauchertag am morgigen Mittwoch.Mindestens ein Drittel der Bundesbürger und etwa 13 Prozent der 13-Jährigen sind Raucher. Sie inhalieren täglich Tabakrauch mit mehr als 4 000 Chemikalien, darunter 40 krebserregende Substanzen und zahlreiche giftige Stoffe wie Formaldehyd. Über 25 Krankheiten und Todesursachen sind auf die Wirkung dieser Substanzen zurückzuführen. Weltweit verursacht das Rauchen jährlich 3,5 Millionen Todesfälle, das sind 100 000 Tote täglich. Diese Angaben stammen vom Gesundheitsamt des Landkreises.Das Amt hat den internationalen WHO-Wettbewerb "Rauchfrei bis Mai" unterstützt und Beratungen zur Raucherentwöhnung angeboten. Durch die Aktion sollte möglichst vielen Rauchern geholfen werden, den Ausstieg aus der Tabakabhängigkeit zu schaffen. Spezielle Zielgruppen waren Jugendliche und junge Erwachsene sowie Schwangere.

Ziel: Den Einstieg verzögern

Ein anderes - europaweites - Projekt zum Weltnichtrauchertag läuft unter dem Slogan "Bleib stark, sei klug, fang nicht erst an". Dazu gab es im vergangenen Jahr auf europäischer Ebene 160 000 Anmeldungen von Schülern aus zwölf Ländern. Anliegen ist, den Einstieg der Kinder und Jugendlichen in das Rauchen zu verzögern oder möglichst ganz zu verhindern. Aus Sachsen beteiligten sich 273 Schulklassen, die sich verpflichteten, im Zeitraum von November 1999 bis 31. April 2000 nicht zu rauchen. 159 Klassen waren erfolgreich. Zu den Teilnehmern gehörten auch sieben Schulklassen aus dem Landkreis Meißen, drei davon haben das Ziel erreicht. Die Klasse 8/1 des Lößnitzgymnasiums Radebeul, die Klasse 7a der Waldpark-Mittelschule Radebeul und die Klasse 7a der Oberlößnitz-Mittelschule Radebeul. Die Abschlussveranstaltung findet am 31. Mai im UFA-Palast "Rundkino" in Dresden statt. Unter der Adresse www.ift-nord.de ist die Homepage des Wettbewerbs im Internet zu finden.
Das Meißner Gesundheitsamt hält Informationsmaterial für Schulen und andere Interessenten bereit. Darunter die Comic-Broschüre "Kater Billi - keine Chance für den Dieb" von Hannes Hüttner und Heinz Jankofsky. (SZ)