merken

Sachsen

„Niemand hat Anspruch auf einen Wunscharzt“

Sachsens Kassenärztechef erklärt, warum Patienten oft lange auf einen Termin warten müssen – und das neue Schneller-Drankommen-Gesetz daran wenig ändern wird.

© imago/blickwinkel

Jeder fünfte Facharzt in Sachsen nimmt keine neuen Patienten an, bei Augenärzten sogar jeder Zweite. Das ist das Ergebnis einer Studie, über die die Sächsische Zeitung vergangene Woche berichtete. Jetzt hat der Bundestag mit einem Gesetz darauf reagiert. Wird nun alles besser? Wir sprachen mit Dr. Klaus Heckemann, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden