merken

Niesky

Niesky startet in die Eissaison

Mit Beginn der Ferien öffnet das Eisstadion zum freien Laufen. Die Tornados haben am nächsten Sonnabend ihr erstes Heimspiel.

Ab Montag erwartet das Eisstadion die Schlittschuhläufer.
Ab Montag erwartet das Eisstadion die Schlittschuhläufer. © SZ/Steffen Gerhardt

Sie kommt überraschend die Mitteilung, dass ab Montag das Eisstadion Niesky wieder für alle Eisläufer und Gäste offen steht. Das teilten die Stadtwerke Niesky als Betreiber des Freizeitparkes am Freitag mit. Denn wenn das Eis die Schlittschuhläufer ab Montag trägt, dann besteht kein Grund, dass das Eisstadion nicht öffnen kann, so Verwaltungschefin Sabine Michler. Die Mitarbeiter um Steffen Hanzig müssen zwar am Wochenende noch einmal ran, um die letzte, eine drei Zentimeter dicke Eisschicht aufzuspritzen. Mit dieser hat das Eis die notwendige Stärke und sie schützt die Spielfeldmarkierungen darunter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden