merken
PLUS

Nistplätze in neue Fassade integriert

Mit nagelneuer Fassade präsentiert sich die Fachschule für Gartenbau und Agrartechnik des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Pillnitz. Ihre Gebäudehülle wurde seit Juli 2013 modernisiert.

Mit nagelneuer Fassade präsentiert sich die Fachschule für Gartenbau und Agrartechnik des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Pillnitz. Ihre Gebäudehülle wurde seit Juli 2013 modernisiert. Der Freistaat Sachsen stellte dafür rund 830 000 Euro zur Verfügung. Fenster und Türen wurden durch moderne Bauelemente mit Wärmedämmverglasung ersetzt. Die Außenwände erhielten eine zwölf Zentimeter starke Dämmschicht. Unterm Dach nisten an der Fassade schon seit Langem verschiedene Vogelarten. Um ihre Lebensräume zu erhalten, sind für Mauersegler, Spatzen und Fledermäuse zusätzliche Nistplätze in die Fassade integriert worden. Besondere Herausforderung dabei war, den Bauablauf nach den Brutzeiten der Vögel einzurichten, sagt Andrea Krieger vom Sächsischen Immobilien- und Baumanagement.

Der zweite Sanierungsabschnitt umfasste die Seitenflügel von Hauptgebäude und Aula. Die anderen Teile wurden bereits in den Vorjahren modernisiert. Das Gebäude aus den 1950er-Jahren war im Inneren mehrfach umgebaut worden, die Fassade blieb seit der Erbauungszeit jedoch unberührt. Entsprechend schlecht war der bauliche Zustand. (SZ)

Anzeige
Volleyball-Klassiker zum 3. Advent!
Volleyball-Klassiker zum 3. Advent!

Am 12. Dezember steht für die DSC Volleyball Damen in der Margon Arena der Ostklassiker gegen den SSC Palmberg Schwerin an.