merken
PLUS

Radebeul

NKD kommt auf die Bahnhofstraße

Der Mode- und Dekoanbieter zieht in die ehemalige Rossmanndrogerie. Auch andere Neueröffnungen sind geplant.

Letztes Jahr schloss die Drogeriekette Rossmann ihre Filiale in der Bahnhofstraße mit einem großen Räumungsverkauf. Seitdem stand das Geschäft leer.
Letztes Jahr schloss die Drogeriekette Rossmann ihre Filiale in der Bahnhofstraße mit einem großen Räumungsverkauf. Seitdem stand das Geschäft leer. ©  Norbert Millauer

Radebeul. Gut zehn Monate stand das Geschäft in der Bahnhofstraße 7 jetzt leer. Im Oktober vergangenen Jahres hatte Rossmann seine Drogeriefiliale dort geschlossen. Jetzt soll wieder Leben hinter den Schaufensterscheiben einziehen. Am 5. September eröffnet NKD dort ein Geschäft. Das Unternehmen aus dem oberfränkischen Bindlach bei Bayreuth will „modische und funktionale Textilien für die ganze Familie sowie Accessoires zur Verschönerung des Zuhauses“ anbieten, heißt es in einer Mitteilung. Zum Angebot gehörten außerdem Spiel- und Haushaltswaren, Elektrogeräte und Geschenkartikel.

Die Filiale eröffnet am 5. September um 8 Uhr. Danach wird das Geschäft außer sonntags täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet sein. Insgesamt hat NKD 1 800 Filialen in Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien und beschäftigt 800 Mitarbeiter.

Anzeige
Du warst noch nicht im Autokino?
Du warst noch nicht im Autokino?

Dann ab ins Ostragehege Dresden! Mega-Leinwand. Super Sound. Echtes Feeling – Noch bis 30. Juni

Das Bekleidungsgeschäft ist nicht die einzige Neuerung auf der Bahnhofstraße. An der Ecke zur Wilhem-Eichler-Straße macht in der ehemaligen Sportsbar am 3. September ein vietnamesisches Restaurant auf, das täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet hat und auch alle Speisen zum Mitnehmen anbietet. Gegenüber, im ehemaligen Eisen-Lindner richtet sich gerade ein Steuerbüro ein. Daneben will sich der Nachbar „Elbdal“ mit seinen skandinavischen Wohnaccessoires vergrößern und weitere Schaufensterflächen nutzen.

Noch weiter unten, im Geschäft mit der Hausnummer 1, wo kürzlich die Frisöre ausgezogen sind, soll im Herbst ein Aromaladen mit Aromaschule eröffnen. Auf der Internetseite ist zu lesen, dass dort vorzugsweise Bio-Öle, individueller Duftschmuck, regionale Bienenwachstücher und Düfte aus der französischen Stadt Grasse zu erhalten sind. Außerdem sollen unter anderem Rührabende für selbstgemachte Balsame und Deos angeboten werden.

Mehr zum Thema Radebeul