merken
PLUS Pirna

Noch eine Pfarrerin geht

Dorothee Fleischhack wechselt nach 13 Jahren nach Dresden. Ihr Mann übernimmt die Arbeit, was für Dohna problematisch wird.

Die Pfarrerin Dorothee Fleischhack wechselt von Dohna nach Dresden.
Die Pfarrerin Dorothee Fleischhack wechselt von Dohna nach Dresden. © Marko Förster

Die Gottleubatal-Pfarrerin Dorothee Fleischhack wechselt im Herbst in die Dresdner Neustadt. Dort wird sie am Reformationstag, dem 31. Oktober, feierlich in ihr Amt eingeführt. Für die hiesige Kirchgemeinde ist ihr Weggang ein Verlust, rein rechnerisch bleibt ihr aber die ganze Pfarrstelle, die sich Dorothee Fleischhack derzeit noch mit ihrem Mann Daniel Lamprecht teilt. Er wird künftig die Stelle allein besetzen, bis sich für ihn auch etwas ergibt, was der Familie entgegenkommt, sagt das Landeskirchenamt.

Mehr als Bad Gottleuba ist Dohna von dem Weggang und den Veränderungen betroffen. Dort nämlich ist Lamprecht derzeit der Vertreter für die bereits Anfang vergangenen Jahres ausgeschiedene Pfarrerin Ramona Uhlemann. Für Dohna wird seither vergeblich nach einer neuen Pfarrerin bzw. einem neuen Pfarrer gesucht. Was mit der Dohnaer Vertretung ab November wird, ist derzeit noch offen. Hier hoffen Gemeinde und Landeskirche noch immer auf eine Bewerbung und Besetzung. Man hatte aufgrund der Nähe zu Dresden mit mehr Interesse gerechnet.

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Dorothee Fleischhack und Daniel Lamprecht hatten bereits seit geraumer Zeit einen Wechsel geplant. Sie kamen Anfang 2006 nach Berggießhübel. Zur Kirchgemeinde Gottleubatal gehören etwa 1.200 Gläubige in Berggießhübel, Bad Gottleuba, Markersbach, Cotta und Oelsen. Das Kirchspiel Dresden-Neustadt ist mit über 9.000 Gemeindemitgliedern eine der größten Kirchgemeinden in Sachsen. Deshalb wurde dort auch eine neue halbe Stelle geschaffen, die nun mit Dorothee Lamprecht besetzt wird. Sie hat zusätzlich noch einen Dienstauftrag als Theologische Beauftragte für die Frauenarbeit, den sie behält.

Mehr zum Thema Pirna