merken

Radebeul

Noch kein Zeitplan für den Kreisverkehr

Der Unfallschwerpunkt an der Moritzburger Straße in Weinböhla soll entschärft werden.

Der Unfallschwerpunkt an der Moritzburger Straße soll durch einen Kreisverkehr entschärft werden (Symbolfoto). © C. Hübschmann

Weinböhla. Den Wunsch, an der Kreuzung Moritzburger Straße/Forststraße einen Kreisverkehr zu bauen, hat die Gemeinde schon lange. Die Straßen gehören allerdings dem Landkreis und dem Freistaat. Vor drei Jahren hat die Gemeinde die benötigten Grundstücke für den Kreisel gekauft. Einen Zeitplan, wann gebaut werden kann, gibt es aber noch nicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden