merken
PLUS

Noch keine Baugenehmigung für Werferanlage

Auf einer städtischen Fläche hinter dem Krokofit soll eine Werferanlage entstehen. Die Bauarbeiten könnten starten, der Platz dafür ist so weit hergerichtet, sagt Bernd Willomitzer, Geschäftsführer der...

Auf einer städtischen Fläche hinter dem Krokofit soll eine Werferanlage entstehen. Die Bauarbeiten könnten starten, der Platz dafür ist so weit hergerichtet, sagt Bernd Willomitzer, Geschäftsführer der Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH.

Allerdings wartet er noch auf die Baugenehmigung für die neue Sportanlage. So ist auch die Deutsche Bahn als Nachbar zu dem Vorhaben gefragt. Bei der Bahn würde es allerdings etwas schleppend gehen, sagt der Sportstättenchef. Sind alle Betroffenen gehört, kann die Stadt die Baugenehmigung erteilen.

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Für die baulichen Einrichtungen in der neuen Werferanlage sind 25 000 Euro geplant. Damit werden der Anlauf für die Speerwerfer sowie der Abwurf für die Diskus- und für die Hammerwerfer errichtet. Ein Fangkäfig mit Säulen und Netzen soll für Sicherheit auf dem Gelände sorgen.

Insgesamt werden die Arbeiten auf dem 17 000 Quadratmeter großen Areal rund 45 000 Euro kosten. Davon sind 20 000 Euro für die Einzäunung der neuen Sportstätte vorgesehen. Kommt die Baugenehmigung demnächst, soll im Sommer alles fertig sein. (SZ/IL)