SZ +
Merken

Notiert

Schwimmen lernen und zelten im Freibadgelände Meißen. Das Freizeitbad „Wellenspiel“ bietet in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund ein Sommerlager an, in dem Kinder Schwimmer lernen können. Der Schwimmkurs für Kinder im Alter von acht bis elf Jahren findet vom 1. bis 6. August statt.

Teilen
Folgen

Schwimmen lernen und zelten im Freibadgelände

Meißen. Das Freizeitbad „Wellenspiel“ bietet in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund ein Sommerlager an, in dem Kinder Schwimmer lernen können. Der Schwimmkurs für Kinder im Alter von acht bis elf Jahren findet vom 1. bis 6. August statt. Der Kurspreis pro Kind beträgt 135 Euro. Darin enthalten sind neben dem Schwimmkurs auch die Vollverpflegung. Wanderungen, ein Ausflug in die Sächsische Schweiz, Bowling, Lagerfeuer und Grillabend gehören zum Programm. Übernachtet werden die Teilnehmer in Zelten auf dem Freibadgelände. (SZ)

Der Landkreis Meißen hat Waldbrandwarnstufe II

Landkreis. Im Wald besteht grundsätzlich Rauch- und Fahrverbot, darauf weist erneut das Landesforstpräsidium hin. Zufahrten dürfen für Feuerwehren nicht blockiert werden. Der Grund: Wegen der Wärme und Trockenheit besteht für den Landkreis Meißen die Waldbrandwarnstufe II, was „erhöhte Waldbrandgefahr“ bedeutet. (SZ)

Mieterverein prüft Betriebskosten

Meißen/Coswig. Der Mieterverein Meißen und Umgebung empfiehlt, jede Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung genau zu überprüfen. Insbesondere lohne sich ein Vergleich mit dem Vorjahr. Auch bestehe die Möglichkeit, im Verein eine Tiefenprüfung der Nebenkostenabrechnung durchführen zu lassen, die den Widerspruch, die Anforderung sämtlicher Rechnungen beinhaltet. (SZ)

Geschichten erzählen

am Weiberstammtisch

Meißen. Ein Dienstmädchen und die Tochter des Kutschers erzählen am Dienstag, dem 26. Juli, ab 19 Uhr am Weiberstammtisch in der „Fuchshöhl“, Hohlweg 7, über den Baron von Miltitz. Sie werden Siebeneichener Geschichten aus den Jahren vor und nach dem Zweiten Weltkrieg vorlesen. Interessierte Frauen sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. (SZ)

Straßen werden zum Reinigen gesperrt

Meißen. Straßen, die häufig zugeparkt sind, werden auch weiterhin zwischen 6 und 10 Uhr gesperrt, um die Straßen- und Gullyreinigung durchzuführen. Dazu werden vorher ausreichend Halteverbotsschilder aufgestellt. Dies teilt die Stadtverwaltung mit. Das Ordnungsamt wird Kontrollen durchführen und Parksünder bestrafen, so die Stadt. (SZ)