SZ +
Merken

Notiert

Lustlager-Team paddelt diesmal mit Kreinitz. Sein Drachenbootrennen veranstaltet heute der Kulturverein Kreinitz. „Wir s(chw)itzen alle in einem Boot“, heißt es dann. Ab 13 Uhr treten die acht teilnehmenden Mannschaften dann gegeneinander an und kämpfen um den Wanderpokal.

Teilen
Folgen

Lustlager-Team paddelt diesmal mit

Kreinitz. Sein Drachenbootrennen veranstaltet heute der Kulturverein Kreinitz. „Wir s(chw)itzen alle in einem Boot“, heißt es dann. Ab 13 Uhr treten die acht teilnehmenden Mannschaften dann gegeneinander an und kämpfen um den Wanderpokal. In diesem Jahr wird auch die Mannschaft der Laurentiuskirchgemeinde Lorenzkirch mitpaddeln. Der Verein „Gohrisch Heide“ Zeithain wird mit seiner Mannschaft „Lustlager Zeithain“ noch einmal auf die Feierlichkeiten zum 275. Jubiläum im Juni aufmerksam machen. In Kreinitz bleiben auch in diesem Jahr die heimischen Herde kalt, denn es gibt wieder Mittagessen aus der Gulaschkanone. (SZ)

200 Euro für Jugendprojekt in Israel

Riesa/Mehltheuer. Rund 200 Euro spendet das Riesaer Bläserensemble für ein Jugendprojekt im israelischen Haifa. Das Geld wurde bei einem Auftritt zu Pfingsten in der Kirche Mehltheuer gesammelt. Das Bläserensemble musizierte vor rund 70 Leuten unter dem Motto „Friede den Fernen und Friede den Nahen“, um ein Zeichen gegen die rechtsextremistische Bewegung im Kreis Riesa-Großenhain zu setzen. Konkreter Anlass war eine Veranstaltung der NPD an diesem Tag in Mehltheuer. (SZ)

Experimentieren mit Metall und Papier

Riesa. Der Kulturförderverein Riesa lädt Hobbykünstler zur 13. Sommerakademie in das Werner-Heisenberg-Gymnasium ein. Die Kurse finden vom 18. bis 22. Juli statt. Die Teilnehmer sollten Spaß am Malen und Zeichnen, am Gestalten mit Glas, Ton, Papier und Stoffen, Holz und Metall mitbringen. Die Dirk-Michaelis-Band ist beim Workshop Rock und Pop dabei. Die Teilnehmer werden in einem Abschlusskonzert am 23. Juli um 20 Uhr zeigen, was sie in der Woche alles gelernt haben. (SZ)

Informationen: Telefon 03525/74 88 03 oder im Internet www.sommerakademie-riesa.de

Autofahrer fährt 60 Sachen zu schnell

Landkreis. Am Donnerstag fanden umfangreiche Kontrollen auf den Bundesstraßen des Landkreises statt. Insgesamt durchfuhren 2594 Fahrzeuge die Messstellen, von denen 117 die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Die höchste Überschreitung betrug Tempo 132 bei zulässigen 70. Von 117 festgestellten Ordnungswidrigkeiten wurden 33 mit Bußgeld und weitere 84 mit Verwarngeld geahndet. Weiterhin wurden zwölf Verwarngelder wegen anderen Verkehrsverstößen ausgesprochen. (SZ)