SZ +
Merken

Notiert

Kostenlose Ganztagsschule ist wieder Vergangenheit Schmiedeberg. Im neuen Schuljahr müssen die Eltern auch an der Ganztagsschule wieder für die Nachmittagsbetreuung zahlen. Das beschloss der Gemeinderat Schmiedeberg am Montag bei drei Gegenstimmen.

Teilen
Folgen

Kostenlose Ganztagsschule ist wieder Vergangenheit

Schmiedeberg. Im neuen Schuljahr müssen die Eltern auch an der Ganztagsschule wieder für die Nachmittagsbetreuung zahlen. Das beschloss der Gemeinderat Schmiedeberg am Montag bei drei Gegenstimmen. Michael Becker (Freie Wähler) hatte sich in der Diskussion gegen diese Änderung ausgesprochen, weil Bildung kostenlos sein müsse. Dazu gehört die Ganztagsschule. Finanzielle Gründe sprechen dagegen, erläuterte Bürgermeister Karl-Günter Schneider (CDU). Die Wiedereinführung der Elternbeiträge war im Mai zum ersten Mal diskutiert worden. (SZ/fh)

Hitze sorgt für kürzere Unterrichtsstunden

Dippoldiswalde. Die hohen Temperaturen bescherten auch gestern wieder einigen Schülern weniger Unterricht. So gab es an der Schmiedeberger Mittelschule und am Dippser Glückauf-Gymnasium zwar kein Hitzefrei, dafür aber verkürzte Unterrichtsstunden. Laut Kultusministerium besteht keine zentrale Vorgabe für Hitzefrei oder kürzeren Unterricht. (SZ/schl)

Die Fülle von Festen kostet Besucher

Schmiedeberg. Eine kleine Halbzeitbilanz der Feste in der Gemeinde zog Bürgermeister Karl-Günter Schneider (CDU) auf der Gemeinderatssitzung am Montag. Die Sporttage in Schmiedeberg und die Dorffeste in Dönschten sowie Obercarsdorf liegen zurück. „Die Fülle der Feste im Kreis macht sich bemerkbar. Die Anzahl der Besucher ist bei allen Festen, außer dem in Dönschten, rückläufig gewesen“, lautete sein Fazit. (SZ/fh)