SZ +
Merken

Notiert

Löbaus Polizisten trauern um ihre bayrischen Kollegen Löbau/Zittau. Mit Trauerflor sind seit gestern die Funkstreifenwagen der Polizei im Landkreis Löbau-Zittau unterwegs. Sie erweisen damit zwei Kollegen die letzte Ehre, die am vergangenen Sonnabend bei der Ausübung ihres Dienstes ums Leben kamen.

Teilen
Folgen

Löbaus Polizisten trauern um ihre bayrischen Kollegen

Löbau/Zittau. Mit Trauerflor sind seit gestern die Funkstreifenwagen der Polizei im Landkreis Löbau-Zittau unterwegs. Sie erweisen damit zwei Kollegen die letzte Ehre, die am vergangenen Sonnabend bei der Ausübung ihres Dienstes ums Leben kamen. Die beiden Polizisten sind auf der A 3 an einer Baustelle in der Nähe der Autobahnabfahrt Aschaffenburg (Franken/Bayern) von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt worden. „Für uns ist der Trauerflor auch ein Zeichen des Anspruchs den wir haben zusammen zu gehören“, sagt Löbaus Revierleiter Frank Wobst. Der Trauerflor bleibt an den Streifenwagen bis zur Beerdigung der beiden Polizisten. Der Termin hierfür wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. (SZ/hg)

Die Herrnhuter Losungen sind frisch gedruckt

Herrnhut. Der Herrnhuter Buchhändler Hans-Georg Fischer zeigt die gerade eingetroffenen Herrnhuter Losungen für 2007. Es ist mittlerweile die 277. Ausgabe, seit die Losungen 1731 das erste Mal erschienen sind. Derzeit erhältlich sind zwei verschiedene Großdruckausgaben, eine Schreibausgabe mit Platz für Notizen, eine Geschenk- und eine normale Ausgabe. In Kürze werden auch ein Terminkalender mit Losungen, eine CD-Rom und Losungen in verschiedenen Sprachen geliefert. Foto: SZ/ Scholz