merken

Bischofswerda

Notlösung für den Bauhof

Damit der Eigenbetrieb handlungsfähig bleibt, brach der Steinigtwolmsdorfer Gemeinderat jetzt eine Entscheidung übers Knie.

Bei der Entscheidung spielten die Kosten eine wichtige Rolle. © dpa

Steinigtwolmsdorf. Wer, so fragte Bauhof-Vorarbeiter Steffen Lumpe am Dienstag die Steinigtwolmsdorfer Gemeinderäte, sei bereit, für ein 20 Jahre altes Auto ein Vielfaches von dessen Wert für eine fragwürdige Reparatur auszugeben? Im Raum stand dabei allerdings nicht das Privatvergnügen Einzelner, sondern die Erfüllung kommunaler Pflichtaufgaben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden