merken

Riesa

Nur das Tiergehege ist geblieben

Der Verein, der einst erfolgreich die Hasenschänke betrieb, hält sich mit viel Enthusiasmus über Wasser. So steht um das Gehege.

Detlef Schädlich vom Verein Gohrischheide/Bahnhof Jacobsthal e. V. füttert die Ziegen im hiesigen Tiergehege.
Detlef Schädlich vom Verein Gohrischheide/Bahnhof Jacobsthal e. V. füttert die Ziegen im hiesigen Tiergehege. © Sebastian Schultz

Jacobsthal. Riesa hat einen, Strehla hat einen, die Hebelei bei Niederlommatzsch und Moritzburg haben jeweils auch einen und Meißen zum Glück immer noch. Die Rede ist von einem Tierpark. Meistens nicht sehr groß, aber immer mit viel Liebe gehegt und gepflegt. Familien finden hier eine preiswerte Alternative zu den großen Zoos in Leipzig und Dresden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden