SZ + Döbeln
Merken

Nur noch hintenrum ins „Brautloch“

Der Durchgang am Roßweiner Rathausgebäude kann im Moment vom Markt aus nicht genutzt lassen. Das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben.

Von Heike Heisig
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Treppe zum sogenannten Brautloch neben dem Haupteingang des Roßweiner Rathauses ist gesperrt. Die Anlage ist so marode, dass die Kommune nicht um eine Sanierung umhinkommt.
Die Treppe zum sogenannten Brautloch neben dem Haupteingang des Roßweiner Rathauses ist gesperrt. Die Anlage ist so marode, dass die Kommune nicht um eine Sanierung umhinkommt. © Dietmar Thomas

Roßwein. Auf dieser Treppe zwischen Rathauseingang und dem benachbarten Heimatmuseum haben in den zurückliegenden Jahren wohl schon Dutzende Brautpaare gestanden, damit nach der Trauung mit den Gästen ein schönes Erinnerungsfoto entstehen kann. Womöglich auch daher rührt der Namen „Brautloch“, mit dem die Roßweiner den oberhalb der Treppenanlage befindlichen Durchgang zwischen Markt- und Rathausparkplatz beziehungsweise Kirche bezeichnen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln