merken
PLUS

Nur Schönheit reicht nicht aus

über die Standort- Bedingungen in Dresden

Bettina Klemm

Dresden ist noch weit davon entfernt, mit den Einnahmen der Gewerbesteuer auszukommen. Und doch klagen die Unternehmen schon über zu hohe Belastungen. Wie überall im Osten sind die Strom- und Gaspreise hoch, das liegt an großen Investitionen, die nach der Wende zum Ausbau der Anlagen erforderlich waren. Aber auch die Politik ist schuld, die immer mehr Umlagen beschließt.

Anzeige
Late Night Shopping Dresden
Late Night Shopping Dresden

Zur langen Einkaufsnacht unter dem Motto "Late Night Shopping" lädt das City Management Dresden am Freitag, 2. Oktober, in die Dresdner Innenstadt ein.

Die Stadt Dresden hat bereits hohe Sätze für die Gewerbe- und Grundsteuer. Dresden ist zweifellos eine attraktive Stadt, in der es sich gut leben lässt. Aber warum gab es in den letzten Jahren keine größere Ansiedlung mehr? Was stimmt da nicht?

Mit dem neuen Stadtrat entstehen neue Begehrlichkeiten wie die Gründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Zugleich sind große Projekte nun wieder auf der Kippe. Die Wirtschaft sieht dies mit Unbehagen, muss sie doch fürchten, noch mehr zur Kasse gebeten zu werden, um dies zu bezahlen. Am Ende wird dann das Geld nicht einmal eingesetzt, um den Standort und neue Ansiedlungen zu befördern. Das Hickhack um die Königsbrücker Straße und verschwendete Millionen für die Planungen sind schon jetzt ein Symbol dafür.