merken
PLUS

Großenhain

OB: "Es wird brisanter"

Im Großenhainer Rathaus wird eine Extra-Arbeitsgruppe mindestens einmal pro Woche zu aktuellen Virus-Entwicklungen tagen.

Großenhains OB Sven Mißbach: "Wir müssen uns darauf einrichten, dass das Virus hier ankommt."
Großenhains OB Sven Mißbach: "Wir müssen uns darauf einrichten, dass das Virus hier ankommt." © Kristin Richter

Großenhain. Ruhe bewahren und bei allen Entscheidungen Augenmaß anwenden - das ist das Credo der Großenhainer Stadtverwaltung beim Umgang mit der Coronavirus-Krise. "Wir müssen uns darauf einrichten, dass das Virus hier ankommt", so Oberbürgermeister Sven Mißbach während der Stadtratssitzung am Mittwoch. "Es wird brisanter", so seine Einschätzung. 

Das Rathaus hatte am gleichen Tag eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich bis auf Weiteres mindestens einmal pro Woche mit den aktuellen Entwicklungen befassen soll. Erste Entscheidungen wurden getroffen - das Frühlingserwachen von Zabeltitz sowie der Einkaufsfrühling in Großenhain wurden abgesagt. 

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Im Rathaus wird nun vorläufig für jedes Event eine Checkliste zur sogenannten Risikobeurteilung abgearbeitet. In dem zweiseitigen Papier wird jeweils vorab unter anderem analysiert, wie sich die zu erwartenden Teilnehmer zusammensetzen, um welche Art der Veranstaltung es sich handelt, wo sie stattfinden soll und welche Maßnahmen vorher ergriffen werden könnten.

 Aus der Beurteilung ergebe sich, ob das Risiko als gering oder erhöht einzuschätzen ist. "Diese Einschätzung ist für jede Veranstaltung sehr schwer", so Matthias Schmieder, Geschäftsbereichsleiter Stadtkultur und Ordnung im Rathaus. Gleichzeitig machte er klar, dass das Gesundheitsamt im Landratsamt "die entscheidende Behörde" ist.

Am Donnerstag hat das Gesundheitsamt nun eine neue Checkliste für die Prüfung von Veranstaltungen herausgegeben. Die Stadt Großenhain werde sich künftig an dieser Liste orientieren, informierte Rathaussprecherin Diana Schulze am Nachmittag.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.