SZ + Dresden
Merken

Dresdens OB: Fußball als Corona-Bumerang?

Die anstehenden Lockerungen befürwortet Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Aber mit Dynamo-Spielen sieht er Probleme. Weshalb, erklärt er in der SZ.

Von Andreas Weller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Oberbürgermeister Dirk Hilbert sieht in Geisterspielen eine hohe Infektionsgefahr.
Oberbürgermeister Dirk Hilbert sieht in Geisterspielen eine hohe Infektionsgefahr. © Archiv: Sven Ellger

Dresden. Die Stadt steht vor weiteren Lockerungen in der Corona-Krise. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) kann diesen viel Positives abgewinnen, wie er nun in einem SZ-Gespräch sagte. Aber er sieht auch eine erhebliche Gefahr auf Dresden zukommen. Denn dadurch könnten laut Hilbert die Infektionszahlen wieder deutlich steigen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden