SZ +
Merken

Oberguriger Handballer halten die Fahne hoch

Mit Schaudern denkt Bernd Beutlich, der Vorsitzende des Sportvereins Obergurig, an das Handballturnier vom Vorjahr zurück: „Da hatten wir abends Temperaturen um die Null Grad und schenkten an die Spieler Glühwein aus“, sagt er.

Teilen
Folgen

Von Carmen Schumann

Mit Schaudern denkt Bernd Beutlich, der Vorsitzende des Sportvereins Obergurig, an das Handballturnier vom Vorjahr zurück: „Da hatten wir abends Temperaturen um die Null Grad und schenkten an die Spieler Glühwein aus“, sagt er. Damit das in diesem Jahr nicht passiert, wurde das Sportfest vom Juni auf den August verlegt. „Wir haben uns auf das Wochenende nach dem Schuleingang geeinigt, um möglichst vielen unserer Sportfreunde die Teilnahme zu ermöglichen“, sagt Bernd Beutlich. Die Verlegung vom Juni auf den August sei auch deswegen als günstig erachtet worden, weil es im Juni zu viele konkurrierende Sport- oder Dorffeste gibt.

Gäste aus dem Erzgebirge

Seit zehn Jahren ist das Sportfest für die über 300 Mitglieder des Oberguriger Sportvereins zu einer schönen Tradition geworden. „Denn wann haben wir sonst schon mal die Gelegenheit, mit allen von den anderen Sportarten in Kontakt zu kommen“, sagt der Vereinsvorsitzende, der selbst ein aktiver Tischtennisspieler ist. „Das Fest fördert den Gemeinschaftssinn.“ Da gibt es dann auch schon mal Grenzüberschreitungen. Beispielsweise nehmen die Handballer auch am Volleyball-Turnier teil. Ebenso stehen das Tischtennis-Turnier und der Billard-Wettkampf allen Vereinsmitgliedern offen. Allerdings scheuten die meisten davor zurück, sich mit den Spezialisten aus anderen Disziplinen zu messen, so der Vereinsvorsitzende.

Zu den Wettkämpfen, die am Freitagnachmittag beginnen, haben sich Mannschaften aus benachbarten Vereinen angemeldet. „Besonders freuen wir uns, dass auch in diesem Jahr zum Handballturnier um den Pokal der Firma GBS Gebäudeservice eine Alte Herren-Mannschaft vom Erzgebirgischen Handballverein Aue anreist“, sagt Bernd Beutlich. „Sie halten uns schon seit Jahren die Treue.“ Zu dem Wettkampf, der im Freien auf dem Multifunktionssportplatz unter Flutlicht ausgetragen wird, haben sich neben den Gastgebern außerdem Mannschaften aus Cunewalde und Löbau angemeldet. Parallel dazu suchen in der Sporthalle die Tischtennis- und die Billardspieler ihre Vereinsmeister.

Am Sonnabend findet ebenfalls im Freien das Volleyball-Turnier mit acht teilnehmenden Mannschaften sowie ein Kleinfeld-Fußballturnier mit vier Teams statt. Am Sonntag spielen die Handballerinnen der Nachwuchsmannschaften der C- und B-Jugend ein Turnier aus. „Welche Mannschaften sich beteiligen werden, steht momentan noch nicht endgültig fest“, sagt Bernd Beutlich.

Die beiden Gymnastikgruppen des Sportvereins Obergurig werden diesmal keine Schauvorführungen darbieten. Aber es sind viele der Vereinsmitglieder im Einsatz, um für das leibliche Wohl von Gästen und Gastgebern zu sorgen.