merken
PLUS Löbau

Oberlausitzer Oktoberfest 2020 fällt aus

Auf Konzerte in Kemnitz mit Kerstin Ott und Matthias Reim müssen die Fans wegen Corona in diesem Jahr verzichten. Doch es gibt trotzdem eine gute Nachricht.

Für Matthias Reim ist Kemnitz ein Heimspiel, auf das er in diesem Jahr verzichten muss. Er wird aber wiederkommen, das ist sicher.
Für Matthias Reim ist Kemnitz ein Heimspiel, auf das er in diesem Jahr verzichten muss. Er wird aber wiederkommen, das ist sicher. © Rafael Sampedro

Lange haben die Kemnitzer gezögert - aber jetzt ist es offiziell raus: Es wird in diesem Jahr kein Oberlausitzer Oktoberfest geben. Corona und die damit verbundenen Einschränkungen mache die Lage zu unsicher, bestätigt Dirk Neumann von der Fördergemeinschaft. Bislang war auf der Homepage der Veranstaltung davon noch nichts zu lesen - im Gegenteil: Noch warb der Verein, der das Fest alljährlich auf die Beine stellt, noch mit dem Kartenverkauf.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Schleusung im Zittauer Gebirge

Klickstark: Schleusung im Zittauer Gebirge

Die Bundespolizei hatte gleich zwei Groß-Einsätze in Lückendorf. Einer der Beiträge aus dem Landkreis, über den wir am Donnerstag berichteten.

Wer dabei eine Karte ergattert hat, sollte sie auch nicht gleich abschreiben, denn es ist den Organisatoren gelungen, mit den gebuchten Künstlern für das nächste Jahr neue Termine fix zu machen: So wird Kerstin Ott am Freitag, dem 1. Oktober 2021, auftreten, Matthias Reim singt am Sonnabend, dem 25. September 2021, und Rudy Giovannini hat für einen Auftritt am Sonntag, dem 26. September, zugesagt. "Die bisher erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit", betont Dirk Neumann.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier:

Mehr zum Thema Löbau