merken
PLUS

Oberschule sucht händeringend einen Sozialarbeiter

Mobbing gibt es in so gut wie jeder Klasse. Diese Erfahrungen machen Kristin Dorias-Thomas, Leiterin der Peter-Apian-Oberschule Leisnig, und ihre Kollegen immer wieder. Deshalb wollen sie gern einen Schulsozialarbeiter in ihre Einrichtung an der Franciscus-Nagler-Straße3 holen.

Mobbing gibt es in so gut wie jeder Klasse. Diese Erfahrungen machen Kristin Dorias-Thomas, Leiterin der Peter-Apian-Oberschule Leisnig, und ihre Kollegen immer wieder. Deshalb wollen sie gern einen Schulsozialarbeiter in ihre Einrichtung an der Franciscus-Nagler-Straße 3 holen. Grünes Licht dafür haben sie bereits. „Bisher hat sich jedoch noch niemand auf die Stelle beworben“, erzählt die Schulleiterin.

Warum das so ist, kann sie nicht mit Bestimmtheit sagen. Sie vermutet, dass es anscheinend zu wenige Fachkräfte für den Bereich der Schulsozialarbeit gibt. Geplant war, dass der Sozialarbeiter direkt nach den Winterferien, die am 22. Februar enden, anfängt. „Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es doch noch klappt“, sagt Kristin Dorias-Thomas.

Anzeige
Dentalstudio sucht Zahntechniker!

Das Dentalstudio Hartha im Herzen Sachsens sucht einen Zahntechniker für sein Team!

Der Sozialarbeiter wird über die Kindervereinigung Leipzig angestellt sein. Land, Kreis und Kommune teilen sich zukünftig die Kosten dafür. Das haben die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses Anfang November vergangenen Jahres beschlossen. Die Stadt Leisnig muss 30 Prozent der Summe tragen. Der Stadtrat hatte sich geschlossen für ein derartiges Projekt ausgesprochen. Das freut die Schulleiterin.

Die Lehrer hatten sich die Unterstützung von einem Sozialpädagogen gewünscht, um zum Beispiel das Mobbing an der Schule in den Griff zu bekommen und Hilfe bei schulischen und privaten Problemen anbieten zu können. Der Schulsozialarbeiter soll jedoch nicht nur mit den Kindern zusammenarbeiten, sondern auch mit Eltern und Lehrern (sol)

www.kv-leipzig.de/aktuelles/stellenangebote.html