merken
PLUS

Obi-Kreuzung: Stadt sieht Klärungsbedarf

Radebeul. Dass sich die Fahrzeuge an der Ampel der Obi-Kreuzung stauen, ist für Kraftfahrer nichts Neues. Vor allem aus Richtung Coswig entstehen manchmal lange Schlangen, weil sich Geradeausfahrer und Rechtsabbieger auf dem vorher einspurigen Abschnitt der Meißner Straße gegenseitig behindern.

Radebeul. Dass sich die Fahrzeuge an der Ampel der Obi-Kreuzung stauen, ist für Kraftfahrer nichts Neues. Vor allem aus Richtung Coswig entstehen manchmal lange Schlangen, weil sich Geradeausfahrer und Rechtsabbieger auf dem vorher einspurigen Abschnitt der Meißner Straße gegenseitig behindern. Selbst wenn eine Ampel grün zeigt, bleibt die Spur davor leer. Denn die an der anderen, roten Ampel Wartenden blockieren die Straße.

Christian Fischer, Die Linke, sprach das Problem jetzt im Stadtrat an. Und schlug für die Lösung einen Kreisverkehr vor. Was zwar mit der querenden Straßenbahn nicht ganz einfach sei. Aber Beispiele dafür gebe es unter anderem in Halle und Erfurt.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

OB Bert Wendsche (parteilos) sagte, dass die Situation in der Verwaltung bekannt ist. Die Obi-Kreuzung sei ein offener Punkt in der Funktionalität des Radebeuler Straßennetzes. Allerdings müssten die Lastverhältnisse im gesamten Netz berücksichtigt werden. Unter anderem, welche Auswirkungen die Weiterführung der S84 einmal haben wird. Und wie sich die geplante Brücke auf der Straße Nach der Schiffsmühle bei den Fahrzeugzahlen bemerkbar macht.

Die Verwaltung sieht noch Klärungsbedarf an der Obi-Kreuzung, so der OB. Grundsätzlich käme aber auch ein Kreisverkehr infrage. (SZ/IL)