merken
PLUS Zittau

Polen lässt Neißetal-Bahnen passieren

Ab Montag sollten die Züge zwischen Görlitz und Zittau wieder rollen. Das wird noch nichts. Und an Ostritz fährt der Zug auf lange Sicht ohne Halt vorbei.

Bald sollen die Odeg-Züge wieder durchs Neißetal zwischen Zittau und Görlitz rollen.
Bald sollen die Odeg-Züge wieder durchs Neißetal zwischen Zittau und Görlitz rollen. © Matthias Weber (Archiv)

Nachdem das Ende der Bauarbeiten an den polnischen Abschnitten der Neißetalbahn zweimal verschoben wurde, sind sie nun fertig. Trotzdem werden die Züge nicht wie angekündigt ab Montag wieder zwischen Görlitz und Zittau pendeln. Nun wird eine Baustelle auf deutscher Seite nicht fertig. "Die Odeg hat informiert, dass DB Netz die Bauarbeiten bei Horka nicht rechtzeitig fertiggestellt hat", teilte Christoph Mehnert vom Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien auf SZ-Anfrage mit. "Nunmehr wird der 15. Mai für das Bauende genannt."

Bisher war auch unklar, ob die Züge wegen der Corona-bedingten Grenzschließung überhaupt durchs Neißetal - in dem die Strecke mehrfach zwischen polnischem und deutschem Gebiet wechselt - fahren dürfen. "Die Durchfahrt durch Polen soll - wenn auch ohne Halt in Ostritz - möglich sein", so Mehnert. "Für die Bedienung von Ostritz wird Schienenersatzverkehr organisiert." Den Fahrplan dazu werde die Odeg nächste Woche erstellen. Der Ostritzer Bahnhof befindet sich auf polnischem Gebiet.

Anzeige
Hier werden Azubis gesucht!
Hier werden Azubis gesucht!

Die Schule neigt sich dem Ende und ihr habt keine Ahnung was ihr beruflich machen wollt? Diese Firmen haben freie Ausbildungsplätze.

Die Polen hatten seit August 2019 ihren Teil der Strecke für über vier Millionen Euro saniert. Damit soll unter anderem Tempo 80 für die Züge möglich werden.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau