SZ + Update Pirna
Merken

Öl und Diesel statt Wasser

Die Feuerwehr stieg jetzt in den Langenhennersdorfer Bach. Nun ist er zwar wieder sauber. Nach dem Verursacher des Übels wird noch gesucht. Es gibt eine Spur.

Von Heike Sabel
 2 Min.
Teilen
Folgen
Feuerwehrleute standen mehrere Stunden im Langenhennersdorfer Bach, um das Öl und den Diesel zu entfernen.
Feuerwehrleute standen mehrere Stunden im Langenhennersdorfer Bach, um das Öl und den Diesel zu entfernen. © Marko Förster

8. Mai:  Die Wasserproben werden aktuell im Labor untersucht. Es wird derzeit auch die Verbindung des Rohres, neben dem das verunreinigte Wasser am Dienstag gefunden wurde, zu einem Grundstück und dessen Eigentümer geprüft, teilt die Polizei am Freitag mit.  Angezeigt ist eine Gewässerverunreinigung. Die Ermittlungen müssen nun zeigen, ob  ein schuldhaftes oder fahrlässiges Verhalten, ein technischer Defekt oder andere Gründe zur Verunreinigung führten. Da der Stoff noch nicht klar ist, liegen zudem auch noch keine Aussagen zum Grad der Verunreinigung vor. Es war von Öl und Diesel ausgegangen worden.  

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna