SZ +
Merken

Oelsitzer Dorffest steht im Zeichen des Cowboys

Die Dorffeste in Oelsitz erfreuten sich in den letzten Jahren immer größerer Popularität in Riesa und Umgebung. Und so haben sich die Organisatoren des Festes vom 20. bis 22. Mai auch in diesem Jahr wieder...

Teilen
Folgen

Die Dorffeste in Oelsitz erfreuten sich in den letzten Jahren immer größerer Popularität in Riesa und Umgebung. Und so haben sich die Organisatoren des Festes vom 20. bis 22. Mai auch in diesem Jahr wieder zu einem ausgefallenen Motto hinreißen lassen: „In Oelsitz ist der Cowboy los“.

Die drei tollen Oelsitzer Tage stehen ganz im Zeichen von Western und Country. Am Freitag um 19 Uhr ist großer Bieranstich. Auf das diesjährige Motto werden DJ Wolle sowie gegen 21 Uhr der Lommatzscher Karnevalsklub einstimmen. Der Sonnabend startet um 14.30 Uhr mit der Oelsitzer Kaffeetafel. Auch in diesem Jahr gibt es einen Auftritt einer Kindergartengruppe des SC Riesa. Weiter sind Darbietungen der Musikschule Fröhlich geplant. Für die Kinder werden zahlreiche Attraktionen wie Tischtennis- und Dartturniere oder das „Suchen der Nadel im Heuhaufen“ vorbereitet. 18 Uhr startet der Westernabend. In diesem Jahr wird der geschickteste „Bullenflüsterer“ beim Bullriding ermittelt. Die drei Besten erhalten tolle Preise. Höhepunkte des Abends werden gegen 21 Uhr die Tanzeinlagen vom „Western-Inn“ Scharfenberg sein. Ein Tanzlehrer der „Virginia-Dancers“ will die Gäste gleichzeitig professionell im Westerntanz schulen.

Wer am Sonntag immer noch ausreichend Kondition hat, ist ab 10 Uhr zum legendären Frühschoppen eingeladen. Für Stimmung und gutes Essen sorgt auch dieses Jahr Nudel-Walther.

Das Festgelände erstreckt sich über den Vorplatz sowie den Parkplatz des Baustoffhandels Mobau. Für alle mobilen Gäste stehen am Weidaer Weg sowie auf den Grundstücken der Gewerbetreibenden Parkplätze zur Verfügung. (pk)