SZ +
Merken

Offene Rechnung mit 2013

Mit seinem schnellsten Saisoneinstieg hat Hürdenläufer Silvio Schirrmeister viel Selbstvertrauen getankt.

Teilen
Folgen
© imago

Ein Feiertag ist kein freier Tag. Zumindest für einen Leistungssportler. Der Männertag kam Silvio Schirrmeister gelegen, denn der Bankkaufmann in Teilzeit brauchte nicht extra freizumachen, um sich auf den nächsten Wettkampf vorzubereiten. Gestern flog der Wahl-Dresdner nach Marseille, um beim Meeting die nächsten 400 Meter über die Hürden in Angriff zu nehmen. Trotz Doppelbelastung als berufstätiger Profisportler gelang dem 25-Jährigen vor eine Woche in Salzburg ein Saisonauftakt, der mehr sein Umfeld als ihn selbst verblüffte. Im ersten Anlauf unterbot der für Chemnitz startende Hürdenläufer die EM-Norm und schaffte in 49,66 Sekunden eine Zeit, mit der er noch nie in die Freiluftsaison gestartet war. „Für mich ist das Ergebnis nicht unerwartet. Es zeigt, dass das Training anschlägt.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!