merken
PLUS

Zittau

Olbersdorf plant neue Rutsche im Volksbad

1,2 Millionen Euro will die Gemeinde in eine grundlegende Um- und Neugestaltung der Anlage stecken. Und das soll bis 2023 nicht die einzige Großinvestition sein.

An heißen Tagen kann es im Olbersdorfer Bad schon mal eng werden, wie dieses Archivfoto zeigt.
An heißen Tagen kann es im Olbersdorfer Bad schon mal eng werden, wie dieses Archivfoto zeigt. © Archivfoto: Matthias Weber

Da können sich die bisherigen Olbersdorfer Gemeinderäte in ihrer letzten gemeinsamen Sitzung noch einmal kräftig auf die Schulter klopfen. Und vor allem auch dem Kämmerer, Frank Müller: In ungeteilter Einstimmigkeit haben sie jetzt den Haushalt für dieses und nächstes Jahr und die mittelfristige Finanzplanung bis 2023 beschlossen. Die beinhaltet ein gigantisches Investitionsprogramm:

Fast sechs Millionen Euro wollen die Olbersdorfer in den kommenden Jahren in ihrem Ort investieren. "Eine Summe, die für eine 5.000-Einwohner-Gemeinde wirklich beachtlich ist", weiß Gemeinderat Matthias Frei von der unabhängigen Bürgerinitiative, der selbst jahrelang Stadtkämmerer von Zittau war.

Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Das größte Investitionsobjekt der Gemeinde wird das in den 1990er Jahren umgebaute Freizeit- und Erlebnisbad. Für 1,2 Millionen Euro soll es komplett runderneuert und umgestaltet werden. "Das ist jetzt an der Zeit, weil Technik und Anlagen nach 24 Jahren so weit verschlissen sind, dass Reparaturen immer kostenintensiver werden und auf Dauer auch nicht mehr ausreichen", erklärt Bürgermeister Andreas Förster (FDP).

So entspricht die alte Wasserfilteranlage nicht mehr den heutigen Anforderungen und muss auch wegen behördlicher Auflagen durch eine neue ersetzt werden. Geplant sind zudem der Bau einer neuen Rutsche und die Umgestaltung des gesamten Sport-, Spiel- und Erholungsbereichs zu einem Mehrgenerationen-Erlebnisbad. Grundlegend saniert werden sollen auch alle Gebäude und Sanitärbereiche. Alle Zugänge und Wege sollen künftig behindertengerecht befahrbar sein. 

Weiterführende Artikel

Wann öffnet das Olbersdorfer Freibad?

Wann öffnet das Olbersdorfer Freibad?

Die Gemeinde hat mit dem Gedanken gespielt, die Freizeiteinrichtung dieses Jahr gar nicht zu öffnen. Nun gibt es einen Fahrplan.

Die Sanierung und Neugestaltung des Erlebnisbads wird aber nicht die einzige Investition in Olbersdorf bleiben. Für rund eine Million Euro soll der Steg- und Strandbereich am Olbersdorfer See zu einer neuen Plaza und Flaniermeile um- und ausgebaut werden. 1,1 Millionen Euro will die Gemeinde für ein Gründach und die Strangsanierung der Kita "Spielkiste" aufbringen, weit über 800.000 Euro in die Ausrüstung ihrer Freiwilligen Feuerwehr, ein neues Löschfahrzeug und die Verbesserung der Löschwasserversorgung stecken.  Auch die Fertigstellung der Fernwärmeversorgung im Oberdorf ist im Investitionsprogramm enthalten, genauso wie Investitionen in Straßen, Brücken oder die Heizungsanlage der Trauerhalle.

An den im Mai neu gewählten Gemeinderäten wird es nun sein, die großen Olbersdorfer Vorhaben in den kommenden vier Jahren umzusetzen.

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/zittau

Mehr zum Thema Zittau