merken
PLUS

Ortschefin verabschiedet

Heidrun Zill hat die Geschicke des Dorfes 20 Jahre lang geleitet. Sie ist überzeugt, dass Marbach durch die Vereine lebendig bleibt.

Die 750-Jahr-Feier von Marbach wird sicherlich nicht das letzte Projekt sein, das Heidrun Zill mit begleitet. Aber es ist das Letzte als Ortsvorsteherin. 20 Jahre lang war sie Dorfchefin. Dieses Jahr stellte sie sich nicht wieder zur Wahl. Auf einem Festempfang am Freitag bedankten sich zahlreiche Marbacher und der Bürgermeister Bernd Wagner für ihr Engagement. Eine besondere Überraschung gab es aber vom Gemeindekämmerer Frieder Lomtscher. Er hatte Karel Gotts Babicka für sie umgedichtet und sang begleitet vom Döbelner Kammerorchester.

Der eigentliche Grund für den Festempfang war jedoch das bevorstehende Festwochenende. Eingeladen waren mehr als 100 Gäste, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben oder es noch werden. Sie haben etwa genäht, geschrieben, geplant, telefoniert oder die Geschichte des Ortes recherchiert. „Ein ganzer Ort hat mehr als zwei Jahre auf dieses Ereignis hingearbeitet“, sagte Heidrun Zill. Die Gefahr, dass Marbach in die Jahre kommt, bestehe nicht. „Die vielen Veranstaltungen, die jedes Jahr von den Vereinen organisiert werden, zeugen von unserer Lebendigkeit.“

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Die 750-Jahr-Feier wird am Freitag um 18 Uhr auf dem Festgelände an der Grundschule eröffnet. Einer der Höhepunkte wird der große Festumzug am Sonntag ab 14 Uhr sein. In rund zwei Stunden sind mehr als 70 Bilder zu sehen. (DA/pz)