merken
PLUS

Hoyerswerda

Abschied im Ortschaftsrat

Der aktuelle Ortschaftsrat von Leippe-Torno blieb sich auch in seiner letzten Sitzung treu. Am Ende wurde es emotional.

Noch einmal leitete Ex-Bürgermeister und Ortsvorsteher Karl-Heinz Löffler (vorn v. r.) die Zusammenkunft. Er und seine Stellvertreterin Ria Zschiesche haben nicht mehr für den Ortschaftsrat kandidiert. Die weiteren Mitglieder des aktuellen Gremiums, desse
Noch einmal leitete Ex-Bürgermeister und Ortsvorsteher Karl-Heinz Löffler (vorn v. r.) die Zusammenkunft. Er und seine Stellvertreterin Ria Zschiesche haben nicht mehr für den Ortschaftsrat kandidiert. Die weiteren Mitglieder des aktuellen Gremiums, desse © Foto: Ralf Grunert

Leippe-Torno. Arg geschrumpft, man kann auch sagen, so gut wie abgearbeitet ist die Liste „der angesprochenen offenen Probleme“ des Ortschaftsrates von Leippe-Torno, als der sich in dieser Woche zu seiner letzten regulären Sitzung traf. Zwar ist das Gremium noch bis zum 12. August offiziell „in Amt und Würden“, wie es Ortsvorsteher Karl-Heinz Löffler formulierte. Aus heutiger Sicht wird es aber bis zur konstituierenden Sitzung des neuen Ortschaftsrates keine weitere Zusammenkunft mehr geben.

Der Erfüllungsstand besagter offener Probleme ist in Leippe-Torno nunmehr seit Jahren in jeder Ratssitzung ein Schwerpunkt der Tagesordnung. Lediglich drei waren es in der letzten Zusammenkunft. Und Lautas Bauamtsleiter Wolfhardt Persicke freute sich, mitteilen zu können, dass die zuletzt von einer Bürgerin angesprochenen Aufwerfungen auf dem Gehweg vor der ehemaligen Schule in Leippe schon vor rund zwei Wochen vom städtischen Bauhof beseitigt wurden. Auch die Sturmschäden auf dem Sportplatz in Leippe, auf dem ja am morgigen Samstag das Heimatfest gefeiert wird, sind längst beseitigt. Lediglich die Frage nach der Baugenehmigung für die Anfang des vergangenen Jahres erfolgten Erdmassenverkippungen in der Nachbarschaft der Weinbergstraße in Torno (TAGEBLATT berichtete mehrfach) blieb unbeantwortet. Hier wartet die Stadt noch auf eine Aussage des Landratsamtes. Und auch in seiner letzten Sitzung blieb sich der Ortschaftsrat treu und gab dem Vertreter der Stadtverwaltung eine Frage, die nicht ad hoc beantwortet werden konnte, mit auf den Weg. Es geht um einen Sponsoringvertrag zwischen der Stadt und der Firma EST Spezialtechnik, die den Windpark in Leippe betreibt, konkret um eine Bezuschussung der Seniorenweihnachtsfeier und der Geburtstagsfeier des Jahres in Leippe-Torno. „Es soll geklärt werden, ob da etwas zu erwarten ist“, so die Bitte von Ortsvorsteher Karl-Heinz Löffler. Die 500 Euro als Zuschuss der Firma für das Heimatfest in Leippe, so seine Information an die Ortschaftsräte, sind überwiesen worden.

TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Am Ende der letzten Ortschaftsratssitzung wurde es dann noch emotional. Karl-Heinz Löffler und seine Stellvertreterin Ria Zschiesche verabschiedeten sich aus der Runde der Ortschaftsräte. Beide hatten sich nach vielen Jahren in der Kommunalpolitik nicht mehr zur Wahl gestellt. Beide sagten ihren bisherigen Mitstreitern Danke schön. „Vor allem für die gute Zusammenarbeit und den höflichen Umgang miteinander“, so Ria Zschiesche. „Die letzte Wahlperiode war für mich die beste.“

Mehr zum Thema Hoyerswerda