SZ +
Merken

Ost-Legende Silly kehrt zurück

Ein Konzert mit einer der bekanntesten Bands der DDR gibt es in Erinnerung an Tamara Danz undHerbert Junck im Herbst in der Erdgasarena Riesa.

Teilen
Folgen

Wenn man von Silly spricht, dann immer von Tamara Danz. Zehn Jahre nach dem Tod der einzigartigen Frontfrau kommt Silly zurück. Im Herbst startet eine Tournee mit sieben Konzerten im Osten des Landes. Der Tour-Auftakt steigt am Freitag, dem 14. Oktober 2005, in der Erdgasarena in Riesa. Beginn ist 19 Uhr.

Silly, das waren 15 Jahre Musik in die Herzen der damaligen DDR-Bürger. Tamara Danz, unumstrittener Mittelpunkt und innerer Geist der Band, begeisterte mit Löwenmähne und engagierten politkritischen Auftritten. Provozieren wollten Silly und auch ein Stück DDR-Geschichte mitschreiben. Das ist ihnen gelungen, prämierte Platten wie „Mont Klamott“, „Liebeswalzer“ und „Bataillon d'amour“ gehören zu jeder musikalisch anspruchsvollen Zeitreise.

Sie arbeiteten an Projekten

Zehn Jahre sind vergangen, seit Silly ihr bisher letztes Konzert gaben. Nach der Trauer um den Tod von Tamara Danz, der sich im Sommer des nächsten Jahres zum zehnten Mal jährt, war ein Weiter – etwa mit einer neuen Sängerin – undenkbar. Die Silly-Aktivisten Uwe Hassbecker, Ritchie Barton und Jacki Reznicek blieben dennoch all die Jahre eng verbunden und arbeiteten kontinuierlich in verschiedenen Projekten zusammen. Nicht umsonst trägt das Tonstudio von Uwe Hassbecker und Ritchie Barton, in welchem sie unter anderem Karat, City und Witt produziert haben, Tamaras Namen.

Jetzt ist die Zeit reif

Zehn Jahre nach ihrem letzten Konzert ist die Zeit reif für Silly, gemeinsam wieder auf die Bühne zu gehen und das Undenkbare zu wagen. Tamara Danz wird nicht ersetzt werden, denn Tamara Danz ist nicht zu ersetzen. Vielmehr werden auf der Tour „Silly & Gäste – a tribute to Tamara Danz & Herbert Junck“ zahlreiche prominente Sängerinnen und Sänger als Gäste diesen Part übernehmen und so der Band und Tamara Danz ihre ganz persönliche Referenz erweisen. So unterschiedlich die Biografien der Gäste aus Ost und West auch sein mögen, eines verbindet sie alle: ein ganz persönlicher Zugang zu den Songs von Silly und ein großer Respekt für die Energie und Bedeutung dieser Band.

Die Fans dürfen sich, auch im Gedenken an den kürzlich verstorbenen Silly-Schlagzeuger Herbert Junck, auf ein spannendes Tournee-Ereignis freuen. (up)

Karten zu 30,50 Euro: Vorverkaufskasse der Erdgasarena, Am Sportzentrum in Riesa, in allen Treffpunkten der Sächsischen Zeitung, in Riesa auf der Hauptstraße 56, sowie deutschlandweit an allen CTS-Vorverkaufskassen. Ticket-Hotline: 03525/601160 & 01805/570000; [email protected],

www.eventim.de