merken

Dresden

Ost-Ministerpräsidenten für Rückkehr Putins zu G7

Die ostdeutschen Ministerpräsidenten plädieren dafür, Russland wieder bei den G7 mitreden zu lassen. Damit weichen sie von der Linie der Bundesregierung ab. 

Erhält Unterstützung von seinen Ost-Kollegen: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer tritt schon länger für eine Aufhebung der Sanktionen gegen Russland ein. Jetzt auch für die Rückkehr zur G7.
Erhält Unterstützung von seinen Ost-Kollegen: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer tritt schon länger für eine Aufhebung der Sanktionen gegen Russland ein. Jetzt auch für die Rückkehr zur G7. © Thomas Kretschel/kairospress

Dresden/Berlin. Kurz vor den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen haben sich vier Ost-Ministerpräsidenten erneut für eine Annäherung an Russland ausgesprochen. Während im französischen Biarritz noch die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten tagten, forderten die Regierungschefs von Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt eine Rückkehr von Russlands Staatspräsident Wladimir Putin in den Kreis der großen Industriestaaten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden