merken
PLUS

Osterfeuer lodert am Sonntag am Sportpark Weißig

Mit einem ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel wird das Hochland-Osterfeuer am Sonntag um 18 Uhr im Sportpark Weißig auf der Heinrich-Lange-Straße eröffnet. Die beiden Pfarrer übernehmen diese Aufgabe erstmals, weil sie neu im Amt sind.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel wird das Hochland-Osterfeuer am Sonntag um 18 Uhr im Sportpark Weißig auf der Heinrich-Lange-Straße eröffnet. Die beiden Pfarrer übernehmen diese Aufgabe erstmals, weil sie neu im Amt sind. Die Ministranten der katholischen Pfarrgemeinde vom Weißen Hirsch entzünden im Anschluss an die Ansprachen das Feuer mit ihren Fackeln. Begleitet wird die Zeremonie vom Posaunenchor der evangelischen Kirchgemeinden Bühlau und Schönfeld-Weißig.

Organisiert wird das Feuer im Wesentlichen von der Sportgemeinschaft Weißig, der Verwaltungsstelle und von Ortschaftsrat Joachim Brockpähler (parteilos). Er hat die Tradition des Osterfeuers vor neun Jahren ins Leben gerufen, um den ökumenischen Gedanken des Aufeinanderzugehens zu unterstützen. Seither fand das Feuer in Pappritz, Cunnersdorf und am Weißiger Hutberg statt. Seit zwei Jahren hat die Sportgemeinschaft Weißig ihr Gelände dafür zur Verfügung gestellt. „Die Ereignisse in der Ukraine zeigen, dass Menschen Gefahr laufen, Unheil anzurichten. Mit dem ökumenischen Gottesdienst bauen wir Brücken“, sagt Brockpähler. (SZ)

Anzeige
Deine Chance auf Heimspiele:
Deine Chance auf Heimspiele:

Jetzt DSC-Saisonkarte 2020/21 sichern!