merken
PLUS Riesa

Osterfeuer sorgt für Polizeieinsatz

In Zeiten von Corona hatte Zeithain ohnehin Lagerfeuer untersagt. Vier Personen hielten sich nicht daran.

Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild) - eine Alarmierung in Zeithain wäre jetzt vermeidbar gewesen.
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild) - eine Alarmierung in Zeithain wäre jetzt vermeidbar gewesen. © Symbolfoto: Klaus-Dieter Brühl

Zeithain. Kein Osterfeuer, keine Rauchsäule, kein Fehlalarm: So hatte man sich das vor Ostern im Rathaus vorgestellt und deshalb alle Einwohner gebeten, auf lieb gewonnene Traditionen zu verzichten. "Damit sich nicht am Ende Feuerwehrleute bei einem Fehlalarm einem Ansteckungsrisiko aussetzen", sagt Bürgermeister Ralf Hänsel (parteilos).

Das hat auch geklappt - aber leider nicht überall. Die Feuerwehr wurde am Osterwochenende zu einem Einsatz an die Zeithainer Borntelle alarmiert: Dort hatten vier Personen einen Haufen brennbares Material angesteckt. "Auf den Fotos sieht es ganz danach aus, als ob es sich dabei auch noch um eine illegale Müllverbrennung handelt", sagt Hänsel.

Anzeige
Im Handumdrehen zum Traum-Pool
Im Handumdrehen zum Traum-Pool

Wer im Sommer das kühle Nass im eigenen Garten genießen will, kann jetzt schon anfangen zu planen. Und wer zu LandMAXX geht, spart bares Geld für Top-Produkte.

Deshalb habe man nun Anzeige erstattet - wegen eines nicht erlaubten Feuers. Der Verstoß gegen das Verbot von Menschenansammlungen dürfte noch dazukommen, die vier Beteiligten wohnten nicht auf dem Grundstück. Die Polizei war auch vor Ort und nahm die Personalien auf. (SZ/csf)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Riesa