merken
PLUS

Ostermontag läuten zum ersten Mal die neuen Glocken

Ein großes Ereignis für Naustadt gibt es am Ostermontag. Zum Festgottesdienst 10Uhr in der Kirche werden die neuen Bronzeglocken zum ersten Mal läuten. „Darauf freut sich die Kirchgemeinde sehr und ist voll gespannter Erwartung“, sagt Pfarrer Christoph Rechenberg.

Ein großes Ereignis für Naustadt gibt es am Ostermontag. Zum Festgottesdienst 10 Uhr in der Kirche werden die neuen Bronzeglocken zum ersten Mal läuten. „Darauf freut sich die Kirchgemeinde sehr und ist voll gespannter Erwartung“, sagt Pfarrer Christoph Rechenberg. Der Kirchenchor wird zu diesem feierlichen Anlass singen.

In der Glockengießerei Bachert in Karlsruhe waren die zwei Bronzeglocken angefertigt worden. Die große ist 811 Kilogramm schwer und die mittlere 558 Kilogramm. Zusammen mit der schon vorhandenen kleinen Bronzeglocke (355 Kilogramm) von 1923 werden sie das neue Geläut in der Naustädter Kirche aus dem 16. Jahrhundert bilden. Erfreut sind die Naustädter auch, dass die mittlere Glocke eine Dorfansicht und auch die Jahreszahl vom Jubiläum 2012 – vor 750 Jahren wurde Naustadt das erste Mal urkundlich erwähnt – enthält. Die Glocken bekamen auch neue Joche aus Eichenholz sowie neue Klöppel. Auch neue Elektromotoren wurden installiert. 60 000 Euro kosten die Bronzeglocken und der Einbau. Die Kirchgemeinde finanziert das Vorhaben aus Eigenmitteln und Spenden. Auch die Landeskirche beteiligt sich daran. (SZ/DH)

Anzeige
"Was hast du zu essen mit, Mama?"
"Was hast du zu essen mit, Mama?"

Kaum sind die ersten Meter zurückgelegt, ertönt lautstark diese Frage. Denn so schön das Wandern ist, ohne Picknick ist der Spaß nur halb so groß.