merken
PLUS

Ostritz tanzt durchs Wochenende

Zum Linedance-Workshop haben alle Generationen mitgemacht. Nun könnte mehr draus werden.

© SZ Thomas Eichler

Von Thomas Christmann

Ostritz. Schritt gehalten: Das haben die Ostritzer am Wochenende im evangelischen Pfarrsaal. Unter Leitung von Siegbert Lehmann lernten 25 – vom Kind bis zum Rentner – den Linedance kennen. Auch Organisatorin Anja Salditt vom Vereinshaus „Alte Schule“ nahm dran teil. „Das ist Gehirnjogging“, sagt sie angesichts der einzustudierenden Choreographien zu Countrymusik und spricht von einem anstrengenden Kurs. Es sei aber eine tolle Sache gewesen, mit so vielen zu tanzen, berichtet Frau Salditt. Einen Partner brauchte dazu keiner. So haben die Ostritzer sieben Tänze über das Wochenende eingeübt.

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Nach Auskunft der Organisatorin haben sich sogar einige gefunden, die mit dem Trainer eine Gruppe aufbauen wollen. „Eine schöne Sache“, sagt sie und freut sich, mit dem erstmaligen Workshop alle Generationen angesprochen zu haben. So überlegt Frau Salditt auch schon, nächsten Winter wieder so einen Kurs zu organisieren – sollte sich keine Gruppe finden. Doch zuvor plant sie im März erst einmal einen Spielenachmittag im Saal des Dorfgemeinschaftshauses Leuba an, zusammen mit dem Verein „FamilyGames“. „Um alle anzusprechen“, sagt Frau Salditt. Bereits im September vorigen Jahres lief die Veranstaltung „Ostritz spielt unterm Sternenzelt“ auf dem Marktplatz.