SZ +
Merken

Ostritzer sitzen wegen falscher Nummer erst mal im Kalten

Weil ihre Heizung ausgefallen ist, ruft die Familie bei der Störungshotline an. Raus kommt sie aber in Leipzig.

Teilen
Folgen

Von Thomas Christmann

Es sollte ein gemütlicher Nachmittag werden. Die Jugendlichen drehten im Kinderzimmer einen Filmbeitrag für die Schule, der Mann arbeitete im Keller und die Frau kochte in der Küche für alle. Doch plötzlich fiel die Heizung bei Familie Böhmer aus – und das an einem Sonntag. Also schaute die Frau auf die Internetseite der städtischen Gesellschaften und erblickte die Störungshotline. Eine Görlitzer Nummer, wodurch sie sich schnelle Hilfe erhoffte. Doch am anderen Ende meldete sich ein Servicemitarbeiter aus Leipzig. „Der musste sich erst einmal schlaumachen“, sagt Jana Böhmer. Und nach mehreren Anrufen stand fest: Für Fernwärme ist die Hotline nicht zuständig. Die Kinder hatten sich inzwischen eine Jacke angezogen. Glücklicherweise steht auf der Internetseite auch die Telefonnummer der Technischen Werke aus Ostritz. Dort ist außerhalb der Geschäftszeiten jedoch nur ein Anrufbeantworter geschaltet, auf den die Frau dann sprach. Und kurz darauf meldete sich schon der Bereitschaftsdienst, der den Regler der Heizung erst einmal notdürftig reparierte und mangels Ersatzteilen am nächsten Tag austauschte.

Jana Böhmer ist dankbar, dass letztlich alles doch so schnell geklappt hat. Allerdings fragt sie sich, für was die Störungshotline dann gut sein soll. Die Ursache liegt darin, dass die technische Betriebsführung seit 2011 über die Stadtwerke Görlitz läuft. In dem Rahmen ist auch die Internetseite der Ostritzer Gesellschaften entstanden. So habe sich der Fehler mit der Telefonnummer eingeschlichen, sagt Richard Brendler von den Technischen Werken. Die Störungshotline ist nämlich nur für das Stadtgebiet Görlitz zuständig. Der Fehler fiel bislang nicht auf. Zwar habe es schon Störungsfälle gegeben, aber die Betroffenen hätten stets die Ostritzer Telefonnummer gewählt, sagt der Leiter des Heizwerkes. Die sei schon bei vielen im Kopf. Für alle anderen werde sie im Stadtanzeiger veröffentlicht und stehe auf allen Heizanlagen drauf. Aber Richard Brendler ist auch dankbar. Durch diesen dummen Zufall habe der Fehler korrigiert werden können, sagt er. Inzwischen steht neben der Störungshotline die Ostritzer Telefonnummer.

www.gesellschaften-ostritz.de