merken

Meißen

Kameras überwachen Pannenaufzug

Für 100.000 Euro wurden Schwachstellen behoben. Dennoch hält sich die Feuerwehr in Bereitschaft.

Keine Pannen mehr an der Meißner Touristenfalle: Kameras, neue Türen und eine Klimaanlage sorgen jetzt für einen sicheren und angenehmen Transport von Touristen, Anwohnern und Mitarbeitern des Amtsgerichts auf den Burgberg. ©  Claudia Hübschmann

Meißen. Das Gefühl täuscht nicht. Wer den Panorama-Aufzug am Meißner Burgberg betritt und den Eindruck hat, er würde beobachtet, liegt goldrichtig. Unter einer gläsernen Halbkugel an der Decke der Kabine verbirgt sich tatsächlich eine Kamera. Links unterhalb der Bergstation lauert bereits die nächste Linse. An der Außentür in Richtung Burgkeller klebt das dritte Auge.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden