SZ +
Merken

Papiercontainer werden abgebaut

Die noch an den Glascontainerstandplätzen verbliebenen öffentlich zugänglichen Papierbehälter in Sebnitz und den Ortsteilen werden bis Mitte Juni ersatzlos eingezogen. Das teilt der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal mit.

Teilen
Folgen

Die noch an den Glascontainerstandplätzen verbliebenen öffentlich zugänglichen Papierbehälter in Sebnitz und den Ortsteilen werden bis Mitte Juni ersatzlos eingezogen. Das teilt der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal mit.

Wer noch keinen Papierbehälter am Grundstück stehen hat, kann diesen beim Zweckverband schriftlich per E-Mail, Fax oder Post unter Angabe seiner Grundstücksnummer bestellen. Die Behälter sind in den Größen 120, 240 und 1 100 Liter lieferbar. Alle vier Wochen können die 120 und 240 Liter-Behälter dann zur Entleerung bereitgestellt werden. Bei den 1 100- Liter-Behältern ist eine wöchentliche Entleerung möglich. Die Termine sind im Abfallkalender und im Internet zu finden. Für die Behälterbereitstellung und Entleerung fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

Grundsätzlich können Papier und Pappe kostenlos auf dem Wertstoffhof in Neustadt auf der Werner-von-Siemens-Straße 20 abgegeben werden. Die Firma Becker mit Niederlassung in Sebnitz nimmt Pappen privatwirtschaftlich an. Die Aufstellung von Containern auf dem Betriebsgelände der Firma Becker durch den Verband ist nicht vorgesehen. (SZ)