SZ +
Merken

Parkplätze entstehen im nächsten Jahr

In unmittelbarer Nachbarschaft des neuen Busbahnhofes werden die Meißner und Besucher der Stadt vorerst weiter mit dem Anblick einer Brachfläche leben müssen. Die hier vorgesehenen rund 150 Parkplätze können erst im kommenden Jahr gebaut werden.

Teilen
Folgen

In unmittelbarer Nachbarschaft des neuen Busbahnhofes werden die Meißner und Besucher der Stadt vorerst weiter mit dem Anblick einer Brachfläche leben müssen. Die hier vorgesehenen rund 150 Parkplätze können erst im kommenden Jahr gebaut werden. Hinter den Kulissen wird noch um die Fördermittel für dieses Vorhaben gerungen, das ursprünglich als zweiter Bauabschnitt unmittelbar nach der Fertigstellung des neuen Busbahnhofs in Angriff genommen werden sollte. Die auf 1,8 Millionen Euro veranschlagten Baukosten für Busbahnhof und neue P +R-Anlage sind zu einem großen Teil aufgebraucht. Ohne Fördermittel kann der zweite Bauabschnitt nicht begonnen werden.

Erst wenn die Stadt einen Zuwendungsbescheid vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhält, können die Bauarbeiten ausgeschrieben und vergeben werden. Vorgesehen ist, das brach liegende Gelände der früheren Parkplätze sowie der abgerissenen Panzerrampe so umzugestalten, dass hier rund 150 P + R-Stellflächen entstehen. Geplant ist auch die Einrichtung von Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und die umfassende Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes. (SZ/da)