merken

Pirna

Parkplatz entpuppt sich als Knöllchen-Falle

Auf einem Grundstück an der Nicolaistraße in Pirnas Innenstadt konnte man bisher zwei Stunden kostenlos parken. Auf einmal geht das nicht mehr.

Unbefestigter Parkplatz an der Nicolaistraße: Das neue Zusatzschild ist sehr unglücklich angebracht, finden manche. Wer es ignoriert, muss zahlen. © Daniel Schäfer

Als Wolfgang Lill aus Pirna seinen Wagen kürzlich in die Innenstadt steuerte, stand vor dem Gang ins Zentrum die wohl komplizierteste Aufgabe an: die Suche nach einem Parkplatz. Stellflächen für jedermann sind in der Innenstadt rar und meist rasch belegt. Lill erinnerte sich aber an eine Art Geheimtipp, so parkte er sein Auto auf einer nur provisorisch befestigten Fläche an der Nicolaistraße, die kurz vor der Einfahrt zum früheren Schiller-Gymnasium liegt. Zwei Stunden, so war sich Lill sicher, darf man hier kostenlos parken. Er legte die Parkuhr, eingestellt mit der Ankunftszeit, gut sichtbar aufs Armaturenbrett und ging seiner Wege. Doch der vermeintlich sicher geglaubte Stellplatz kam ihn teuer zu stehen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden