merken
PLUS Bautzen

Tödlicher Parkplatzstreit kommt vor Gericht

Zwei Rentner drängelten 2018 vor einer Kelterei in Arnsdorf darum, wer zuerst dran ist. Infolge dessen starb einer der Männer, gegen den anderen wird jetzt verhandelt.

Vor einer Kelterei in Arnsdorf war es im August 2018 zu einem Streit gekommen, in dessen Folge ein Mann starb. Jetzt kommt der Fall vor Gericht.
Vor einer Kelterei in Arnsdorf war es im August 2018 zu einem Streit gekommen, in dessen Folge ein Mann starb. Jetzt kommt der Fall vor Gericht. © Archivfoto: Thorsten Eckert

Arnsdorf/Görlitz. Wegen Körperverletzung mit Todesfolge im Zusammenhang mit einem gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und Nötigung muss sich ein 76-Jähriger ab dem kommenden Montag vor Gericht verantworten. Das kündigt das Landgericht Görlitz an. Der Vorfall hatte sich im August 2018 vor einer Obstannahmestelle in Arnsdorf ereignet. Zwei Männer, die Äpfel abgeben wollten, waren in Streit darüber geraten, wer zuerst an der Reihe ist. Die Auseinandersetzung endete für einen der beiden tödlich.

Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft hatte sich der Geschädigte vor das Fahrzeug des Angeklagten gestellt, um dessen Weiterfahrt zu verhindern. Der Angeklagte forderte daraufhin den Geschädigten auf, die Einfahrt freizugeben.  Als das nicht geschah, startete er sein Fahrzeug und fuhr langsam auf den anderen Mann zu. Das Auto habe den Geschädigten erfasst, wodurch dieser stürzte und kurz bewusstlos war, heißt es in einer Mitteilung des Gerichts.

Anzeige
Der nächste Amazon Prime Day steht an
Der nächste Amazon Prime Day steht an

Was sind die besten Schnäppchen?

Nachdem der Mann wieder zu sich gekommen war, sei er aufgestanden und zu seinem Auto gegangen, wo er zusammenbrach. Der 77-Jährige habe eine oberflächliche Kopfverletzung erlitten und sei wenig später an Herzrhythmusstörungen gestorben.

Der Prozess gegen den 76-Jährigen beginnt am Montag um 9 Uhr am Landgericht Görlitz. Vorerst sind fünf Verhandlungstage angesetzt. Der Prozess sollte eigentlich schon im März starten, wurde aufgrund der Corona-Krise jedoch verschoben. Die Verhandlung ist öffentlich. Für Zuschauer gibt es nur ein begrenztes Angebot an Plätzen, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können.  

Weiterführende Artikel

Corona: Prozess um Apfel-Streit verschoben

Corona: Prozess um Apfel-Streit verschoben

Am Montag sollte der tödliche Vorfall vor einer Kelterei in Arnsdorf vor Gericht kommen. Wie das Virus nun alles stoppt.

„Ich sehe es noch vor mir"

„Ich sehe es noch vor mir"

Im August 2018 Jahr starb vor einer Kelterei in Arnsdorf ein 77-Jähriger. Jetzt erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage.

Schwierige Ermittlungen nach tödlichem Streit

Schwierige Ermittlungen nach tödlichem Streit

Nach dem Vorfall bei einer Obstannahmestelle im August 2018 in Arnsdorf ergibt sich kein eindeutiges Bild. Klarheit sollte ein Gutachten bringen.

Aggressiver Rentner auf freiem Fuß

Aggressiver Rentner auf freiem Fuß

Nach der tödlich endenden Auseinandersetzung in Arnsdorf sehen Polizei und Justiz keinen Grund, den Mann festzusetzen. Die Ermittlungen dauern an.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen