merken
PLUS Görlitz

Großer Termin für Görlitzer Medizintechnik

Am Donnerstag feiert Sysmex Partec Richtfest für ein neues Gebäude. Der Termin steht auch im Kalender von Sachsens Regierungschef.

Der Neubau eines Gebäudes bei Sysmex Partec an der Arndtstraße in Görlitz.
Der Neubau eines Gebäudes bei Sysmex Partec an der Arndtstraße in Görlitz. © Nikolai Schmidt

Das neue Jahr startet gut für den Görlitzer Medizintechnik-Hersteller Sysmex Partec. 

Ministerpräsident Michael Kretschmer nimmt am Richtfest für den Erweiterungsbau teil  und spricht aus diesem Anlass ein Grußwort. Darüber informiert die sächsische Staatsregierung. Das Richtfest findet am Donnerstag auf dem Firmengelände an der Arndtstraße in der Görlitzer Südstadt statt. Das neue Gebäude wird künftig für die Produktion von Halbzeugen aus Metall, Kunststoff und elektronischen Kleinbauteilen, die Fertigung und Montage von medizinischen und biotechnologischen Analysegeräten und deren Zubehör sowie deren Verpackung, Lagerung und den weltweiten Versand genutzt. Am Richtfest werden auch OB Octavian Ursu und die Geschäftsführerin der Europastadt GmbH, Andrea Behr, teilnehmen.

Anzeige
Fernglas, Messer, Picknick-Leckereien
Fernglas, Messer, Picknick-Leckereien

Das perfekte Pack-Rezept für den Rucksack bei Ausflügen mit Kindern: Gute Ausrüstung und ein leckeres Picknick beim Outdoor-Abenteuer.

Sysmex Partec hat sich einen Namen gemacht mit diagnostischen Lösungen für Infektionskrankheiten in Entwicklungsländern, etwa HIV, Malaria und Tuberkulose, darüber hinaus auch mit Anwendungen und Verkäufen in der Biotechnologie. Inzwischen hat sich die Firma noch ein drittes Standbein aufgebaut: Die Klinische Durchflusszytometrie. Hier geht es um medizinische Diagnostik in Industrieländern, etwa für Blutkrebsdiagnostik und Stammzelltransplantationen. Gut 150 Leute arbeiten derzeit in Görlitz für Sysmex Partec, außerdem sechs in Leipzig und 26 in Münster.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz