merken

Politik

Paukenschlag

Im Abgas-Skandal bei VW hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig jetzt Anklage gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn erhoben. Ein Kommentar von Wolfgang Mulke.

Wolfgang Mulke. © dpa/Montage: SZ-Bildstelle

Die Anklage gegen den früheren VW-Chef Martin Winterkorn und seinen Mitarbeitern gleicht einem Paukenschlag. Die Braunschweiger Staatsanwälte haben lange ermittelt, für manche Kritiker schon zu lange. Doch in Deutschland lässt die Justiz die Großen nicht laufen, wie mitunter schon vermutet wurde. Bis zu zehn Jahre Haft drohen Winterkorn nun, wenn die Vorwürfe vom Gericht bestätigt werden sollten. Bis dahin gilt die Unschuldsvermutung, so schwer es vielleicht auch fallen mag.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden